Rapid verabschiedet sich mit 0:2 aus der Europa League

Moormann und Co. waren gegen West Ham United ohne wirkliche Chance.
Moormann und Co. waren gegen West Ham United ohne wirkliche Chance. ©GEPA
Nach der 0:2-Heimniederlage gegen West Ham United hat Rapid Wien keine Chance mehr auf den Aufstieg in die nächste Runde der Europa League.

Ausgerechnet gegen die starken Briten West Ham United stand Rapid vor einem Pflichtsieg, um sich nicht frühzeitig aus der Europa League verabschieden zu müssen. Doch der Favorit aus England übernahm von Beginn weg die Kontrolle und ließ Rapid offensiv praktisch nicht zur Geltung kommen. Doch auch Rapid verteidigte gut und musste erst in der 39. Minute das 0:1 hinnehmen, als Yarmolenko per Kopf zur Führung traf. Kurz vor der Pause gab es nach Foul von Hofmann an Yarmolenko Elfmeter für West Ham, den Noble souverän zum 0:2 verwandelte.

In der zweiten Halbzeit schaltete West Ham einen Gang zurück und überließ Rapid etwas mehr vom Spiel. Wirklich Kapital daraus schlagen konnten die Hausherren jedoch nicht. Die beste Chance hatte Fountas, der in der 73. Minute das Tor aus rund zwölf Metern knapp verfehlte. Kurze Zeit später verhinderte Gartler mit einer starken Parade gegen Perkins den nächsten Gegentreffer. Schlussendlich blieb es bei der 0:2-Niederlage, die das vorzeitige EL-Aus von Rapid Wien besiegelte.

Die restlichen Ergebnisse

Leverkusen - Celtic Glasgow 3:2; Lok Moskau - Lazio Rom 0:3; Galatasaray - Marseille 4:2; Betis Sevilla - Ferencvaros 2:0; Roter Stern Belgrad - Rasgrad 1:0; Midtjylland - Braga 3:2; Zagreb - Genk 1:1.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Rapid verabschiedet sich mit 0:2 aus der Europa League
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen