Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rankweiler Damen vor BL-Aufstieg

Die Rankler Damen werden den Schritt Richtung Bundesliga waagen.
Die Rankler Damen werden den Schritt Richtung Bundesliga waagen. ©VOL.AT/Stiplovsek
Rankweil. Mit der Damenmannschaft von RW Rankweil wird vermutlich ab der kommenden Saison ein zweiter Ländleklub in der zweithöchsten Spielklasse spielen. FC Lustenau und Austria Lustenau planen eine Spielgemeinschaft.
Best of RW Rankweil Damen

Die Vision Profifußball beim FC RW Rankweil kreiste vor längerer Zeit schon durch das Oval des Gastrastadion. Allerdings wurde dieser Traum und hochgesteckte Ziel für die erste Kampfmannschaft der Herren der Rot-Weißen niemals Wirklichkeit und entpuppte sich im Nachhinein für das „falsche Rezept“. Sechs Jahre nach dieser fehlgeschlagenen Zielsetzung könnte aber doch noch alles realisiert werden. Allerdings steht die Damentruppe unter Trainerin Andrea Adlassnigg kurz vor dem Aufstieg in die Bundesliga West/Mitte. Sechs Runden vor Schluss in der Vorarlbergliga führt Rankweil mit acht Punkten Vorsprung und der Meistertitel ist praktisch schon fix. Niemand glaubt mehr, dass Verfolger ESV Bludenz dem Topfavorit Rankweil nochmals den Triumph streitig machen kann. Nach dem derzeitigen Stand könnte Rankweil sofort in die Bundesliga II aufsteigen, da die Meister der Landesverbände aus Tirol und Salzburg auf dessen Aufstieg verzichten. Demnach dürfte es keine Relegationsspiele geben. „Die Tendenz ist aufgrund von sportlichen Gründen ein klares Ja“, so RW Rankweil-Vorstandsmitglied Gernot Eiler, seines Zeichens auch zuständig für den Damenfußball in der Marktgemeinde. Der gesamte Verein unterstützt dieses Vorhaben und will den eingeschlagenen Weg fortsetzen. In den kommenden Tagen soll eine genaue Budgeterstellung gemacht werden. Laut Eiler wäre es absolut nicht sinnvoll weiterhin in der Vorarlbergliga zu spielen. Bis zum 15. Mai muss beim VFV ein schriftlicher Antrag über Aufstieg in die Bundesliga oder Verzicht eingebracht werden. Ein finanzielles Risiko wird auf alle Fälle in Rankweil nicht eingegangen.

Wunsch Spielgemeinschaft mit Vorderland kam nicht zustande

Derzeit stehen bei den Ranklern 24 Spielerinnen im Kader. Eine Spielgemeinschaft mit dem neugegründeten Damenklub FFC fairfesta Vorderland kam trotz Gesprächen nicht zustande. Im Gegenteil: Mit Jasmin Grill, Michelle Knapp und Valentina Steiner wird ein Trio ab Sommer in Sulz spielen. Mit Loredano Bono (US-College-Fußballteam) und Julia Plörer (Wien-Studium) gibt es in Rankweil schon zwei weitere Abgänge. Die Ranklerinnen werden sich aber gezielt mit hoffnungsvollen, talentierten Frauen verstärken.

Übrigens: Kurz vor dem Abschluss steht die Gründung einer Spielgemeinschaft FC und Austria Lustenau in Sachen Damenfußball. Ab der Saison 2012/2013 könnte dieses Vorhaben schon Realität sein.         

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Rankweiler Damen vor BL-Aufstieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen