AA

Ralf Wolter verursachte Unfall mit 3 Toten

Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen den Schauspieler Ralf Wolter wegen fahrlässiger Tötung. Dies verlautete am Donnerstag aus Polizeikreisen.

Er ist jener 76-jährige Geisterfahrer, der am Mittwoch auf der A 24 bei Hornbek (Schleswig-Holstein) an einer Baustelle wendete. Dadurch mussten zahlreiche Autos bremsen, ein mit drei älteren Menschen besetzter Pkw geriet zwischen zwei Lastwagen und wurde zerquetscht.

Ralf Wolter, in Österreich vor allem als „Sam Hawkins“ bzw. Hadschi Halef Omar“ aus den Karl May-Filmen bekannt, wurde den Angaben zufolge erst nach längerer Verfolgung gestellt. Die Lübecker Staatsanwaltschaft bestätigte lediglich, dass ein Ermittlungsverfahren gegen den Unfallverursacher läuft und dessen Führerschein eingezogen wurde.

Den Namen nannte die Staatsanwaltschaft nicht. In dem Fall wird auch gegen einen polnischen Lastwagenfahrer ermittelt, der seinen 40-Tonner nicht rechtzeitig zum Stehen gebracht hatte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Ralf Wolter verursachte Unfall mit 3 Toten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.