Raketenabwehrsystem in EU geplant

Die USA wollen nach Informationen der "New York Times" auf europäischem Boden ein Abwehrsystem gegen iranische Interkontinentalraketen errichten. Polen und Tschechien als Standort im Gespräch.

Wie die Zeitung in ihrer Montag-Ausgabe berichtet, sieht ein entsprechender Regierungsvorschlag die Aufstellung von zehn Abfangsystemen bis zum Jahr 2011 vor. Polen und Tschechien seien als Standorte im Gespräch.

Eine Empfehlung für einen geeigneten Standort werde US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld noch in diesem Sommer unterbreitet, zitierte das Blatt ungenannte Pentagon-Mitarbeiter. Das Verteidigungsministerium habe den Kongress um die Freigabe von 56 Millionen Dollar (44 Millionen Euro) gebeten, um das lange geplante Projekt in Angriff nehmen zu können, berichtete die „NYT“. Die Gesamtkosten würden auf rund 1,6 Milliarden Dollar geschätzt.

Die Einrichtung eines Raketenschutzschilds in Europa habe große politische Auswirkungen, schreibt die Zeitung. So wäre eine Stationierung in Polen die erste dauerhafte US-Militäreinrichtung auf polnischem Territorium und würde die engen Beziehungen zwischen Washington und Warschau weiter festigen. Während das Projekt in den USA bisher kaum Aufmerksamkeit errege, werde es in Polen bereits heiß diskutiert. Russland sei besorgt über eine Erweiterung der Einflusssphäre des US-Militärs in Richtung Osten im Bereich des früheren Warschauer Pakts.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Raketenabwehrsystem in EU geplant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen