Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raiffeisenbank lud treue Mitglieder zur Brauereibesichtigung

Gebhard Forster, Karl Mangold und Mathias Milz - 50 Jahre Mitglied der Raiffeisengenossenschaft.
Gebhard Forster, Karl Mangold und Mathias Milz - 50 Jahre Mitglied der Raiffeisengenossenschaft. ©Schallert
Ausflug der Raiba Ehrenmitglieder

Hörbranz. Als kleines Dankeschön für eine 50-jährige bzw. 40-jährige treue Mitgliedschaft bei der Raiffeisen-Genossenschaft lud die Raiffeisenbank Leiblachtal ihre “Jubilare” samt Partner zu einer Besichtigung der Mohren-Brauerei in Dornbirn. Mit dabei die “50er” Gebhard Forster, Karl Mangold und Mathias Milz sowie weitere 18 Mitglieder, die in diesem Jahr auf eine 40-jährige Raiba-Mitgliedschaft zurückblicken können.

Zusammen mit Geschäftsleiter Dir. Gustav Kathrein und dem Aufsichtsratvorsitzenden Siegfried Kern fuhr die illustre Gruppe mit dem Original-Mohrenbräu-Oldtimer-Bus bzw. Hehle-Reisen nach Dornbirn zur dortigen Brauerei. Bei einer speziellen Führung durch das Sudhaus, Hefe-, Gär- und Filterkeller bis hin zur Flaschenabfüllanlage wurden die sehr interessierten Besucher in die Geheimnisse der Entstehung des Mohrenbieres eingeweiht. Nach dieser beeindruckenden Besichtigung aber wurden die Mitglieder von der Raiffeisenbank noch zu Weißwurst, Brezel und Mohrenbräu-Bier in den schönen Braukeller eingeladen. Danach brachte der Original-Mohrenbräu-Oldtimer-Bus bzw. Hehle-Reisen alle Teilnehmer in bester Stimmung wieder zurück zur Raiffeisenbank Leiblachtal nach Hörbranz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Raiffeisenbank lud treue Mitglieder zur Brauereibesichtigung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen