AA

Radteam Vorarlberg gibt in Frankreich nun Vollgas

Der Hohenemser Dennis Wauch gibt mit seinen fünf Kollegen in Frankreich eine gute Figur ab.
Der Hohenemser Dennis Wauch gibt mit seinen fünf Kollegen in Frankreich eine gute Figur ab. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Rankweil/Klaus/Hohenems. Die sechs Fahrer vom Radteam Vorarlberg zeigen sich bei der dreitägigen Frankreich-Tour in guter Verfassung und Angriffslaune.

Team Vorarlberg Youngsters in Angriffslaune bei Kreiz Breizh Elites UCI 2.2 (27.– 29.07.2013)

Auf der gestrigen schweren ersten Etappe über 199 Kilometer zeigten sich die Team Vorarlberg Fahrer sehr aktiv. In jeder Spitzengruppe war man vertreten mit Patrick Jäger (1. Jahr U23), Remco Broers und Florian Bissinger. Bissinger, Wauch und Springer im Hauptfeld im Ziel.

Nach dem Start in Calanhel wurde die Jagd eröffnet. Fast kein Kilometer flach, gespickt mit giftigen Anstiegen. Patrick Jäger war längere Zeit der Spitzenreiter in einer kleinen Gruppe und hat große Courage gezeigt als jüngster Fahrer im Feld. Dann waren es Bissinger und Broers die nachsetzen und versuchten die Entscheidung in der Flucht zu suchen. Aber auch sie wurden gestellt. Sieger aus einer kleineren Gruppe der Franzose Matheou vor dem Niederländer van der Lijke. Ebenfalls stark der junge Vorarlberger Dennis Wauch, welcher das Ziel im Hauptfeld mit Bissinger und Springer erreichte (+3min 40sec.).

Am heutigen Zeitfahren (Start bereits um 9 Uhr) rund um Carhaix über 12 Kilometer war Florian Bissinger als 29. der schnellste, allerdings mit dem Fokus auf die heutige Nachmittagsetappe. Auf der 110 Kilometer Prüfung möchten sich alle Fahrer wieder präsent zeigen. Dieses Ergebnis reichen wir nach, da der Start erst am späteren Nachmittag erfolgt.

Kader Team Vorarlberg: Dennis Wauch, Patrick Jäger (AUT), Daniel Rinner (LIE), Remco Broers (NED), Christoph Springer, Florian Bissinger (GER)

Alle Infos zur Tour: http://sitekbe.com/wordpress

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Radteam Vorarlberg gibt in Frankreich nun Vollgas
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen