AA

Radball: WC-Sieg für Höchst, Dornbirn auf Rang drei

©Privat
Der 1. UCI-Radball Weltcupsieg 2016 - im brandenburgischen Grosskoschen/Deutschland - geht wieder an ein Höchster Team. Simon König/Florian Fischer vom RC Mazda Hagspiel Höchst 2, siegten im Finale überlegen gegen den Deutschlandpokalsieger RV Obernfeld mit Andre und Manuel Kopp.  Dornbirns Duo wird Dritter.

Für die Beiden ist es nach dem 4. Rang bei der Europameisterschaft 2016 ein neuerlicher großer Erfolg in dem noch jungen „Radball-Jahr“.

Das zweite Ländle Team vom RV Dornbirn mit Martin Lingg/Daniel König spielte ebenfalls ein tolles Turnier, wurden in der Vorrunde hervorragende Zweite und trafen somit im Halbfinale auf ihre heimischen „Dauergegner“ aus Höchst. Die Höchster gewannen dieses Spiel mit 5:2 und zogen so in das Finale ein.

König/Fischer starteten fulminant in die Vorrunde und gewann alle Spiele, Gesamtscore 29:7 Tore. Das war dann der Halbfinaleinzug und mit dem Sieg gegen den RV Dornbirn das Erreichen des Finales. Dort war der RV Obernfeld aus Deutschland der Gegner. Eine Top-Mannschaft, gegen die die Höchster schon oft gespielt haben und eine eher ausgeglichene Ergebnisbilanz aufweisen.

Klare Sache im Finalspiel

Das Finale war einmal mehr eine Demonstration der „Höchster Radballschule“. Der nun bereits 17. Sieg in einem Weltcup-Turnier für Simon König war ungefährdet. In der Halbzeit noch knapp in Front machten sie in den zweiten 7-Minuten alles klar und beendeten das Spiel mit einem nie gefährdeten 7:2-Sieg. So darf sich der RV Mazda Hagspiel Höchst einmal mehr in die Siegerliste eines großen Weltcup-Turnieres eintragen.

RV Dornbirn wurden hervorragende Dritte

Das zweite Vorarlberger Team, der RV Dornbirn mit Martin Lingg und Daniel König überraschte mit einer sehr guten Leistung und zog verdient in die Finalrunde ein. Im Spiel um den dritten Rang gab es ein gerechtes 5:5 in einem spannenden und dramatischen Spiel gegen den Ausrichterverein aus Grosskoschen. Erst in der Verlängerung machten die Messestädter alles klar und gewannen mit 8:6 und standen somit auf dem Siegespodest.

Nächster Weltcup am 4.6.2016 in Ludwigslust in Norddeutschland mit Dornbirn

Am 4. Juni geht es mit dem 2. Weltcupturnier in Ludwigslust/GER (Mecklenburg-Vorpommern) in dieser Turnierserie weiter. Dort ist aus Ländle Sicht nur Dornbirn dabei. Mit einem guten Turnierergebnis wäre es für sie möglich, die Weltcup-Führung zu übernehmen.

Alle weiteren UCI Radball Weltcup Termine 2016:

04.06.2016 in Ludwigslust/GER (Mecklenburg-Vorpommern)

10.07.2016 in Osaka/JPN

27.08.2016 in Sangerhausen/GER (Sachsen-Anhalt)

03.09.2016 in Höchst/AUT (Vorarlberg)

24.09.2016 in Ailingen/GER (Württemberg)

15.10.2016 in St. Gallen/SUI

29.10.2016 in Wendlingen/GER (Württemberg)

12.11.2016 in Winterthur/SUI (Finale)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Radball: WC-Sieg für Höchst, Dornbirn auf Rang drei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen