AA

Radass Jäger droht nach Sturz das WM-Aus

©Luggi Knobel
Das Klauser Radass Patrick Jäger stürzt beim Bundesligarennen in Schwaz und die Verletzungen könnten Chancen auf WM in Doha / Qatar gefährden - Nicolas Winter auf Rang elf – Patrick Schelling wird bei Altstadtkriterium Fünfter!

Dieses Wochenende hat sich das Team Vorarlberg anders vorgestellt, zumal gestern Patrick Schelling sich mit Rang fünf beim Altstadtkriterium bestens eingefahren ist. Es war alles vorbereitet für einen Spitzenplatz von Patrick Jäger, als dieser in der Spitzengruppe auf ein stehendes Motorrad gestürzt ist. Aus der Traum von einem Top Platz heute und nun das Zittern in Richtung Weltmeisterschaften. Erste Diagnose: Angeknackstes Schlüsselbein und angerissenes Fingergelenk!

Altstadtkriterium – Schwaz Samstag 3. Sept. – Patrick Schelling auf Rang fünf, Zurita auf zwölf!
Das Aufwärmprogramm gestern Abend in den Gassen der Altstadt von Schwaz entwickelte sich zu einer super schnellen und intensiven Angelegenheit. Patrick Schelling wird im großen Fahrerfeld sehr guter Fünfter, Francesc Zurita wird Zwölfter. Sieger der Deutsche Jannik Steimle.
Radbundesliga: GP Schwaz (AUT) Sonntag 4. Sept. –  181 Kilometer

20 Mann konnten sich vom Feld absetzen – mit dabei Patrick Jäger und Nicolas Winter. Das zum Teil schlecht abgesicherte Rennen gipfelte unerfreulich nach einem Kreisverkehr. Team Vorarlberg Profi Patrick Jäger konnte einem parkierten Motorrad nicht mehr ausweichen und touchierte mit der Schulter. Nach einem heftigen Überschlag wurde Jäger in das Krankenhaus abtransportiert. Ein angeknackstes Schlüsselbein, Prellungen und ein Haarriss am Finger.

„Schade – das ist so schnell gegangen und schon lag ich am Boden. Es gab einige heikle Situationen, aber ich konnte dem Motorrad einfach nicht mehr ausweichen. Aber trotzdem noch Glück im Unglück. Ich hoffe dass ich sofort wieder aufs Rad steigen kann. Morgen werden die Verletzungen noch genau angeschaut, aber ich bin zuversichtlich.“ so Patrick Jäger.

 Daniel Lehner verteidigt sein Leader Trikot in der U23 Gesamtwertung vor dem letzten Rennen in Judendorf erfolgreich
 Aufgrund des Ausfalls von Jäger war Nicolas Winter auf verlorenem Posten und hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Die Nachführarbeit der anderen Team Vorarlberg Fahrer im Feld auf die Spitze war zwar intensiv, aber leider erfolglos. Abhacken, Wunden lecken und weiter geht’

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Radass Jäger droht nach Sturz das WM-Aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen