Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Quokka-Selfie": Der süße Trend aus Australien

Das Quokka-Selfie liegt im Trend
Das Quokka-Selfie liegt im Trend ©EPA
Der jünste Trend aus dem Netz kommt aus Australien und heißt "Quokka-Selfie". Das Selbstporträt mit dem Kurzschwanz-Känguru begeistert.

Ein Selfie mit den Tieren gilt als schwierig. Nicht nur, weil die entzückenden Beuteltieren in Australien leben, sondern auch weil sie offiziell als “gefährdet” gelten, da es keine 20.000 mehr davon gibt.

Quokka: Gar nicht so süß

Doch so niedlich wie sie aussehen, sind die kleinen Tiere gar nicht. Quokkas sind eigentlich nachtaktiv und haben ihre Lebensweise umgestellt, da sie mittlerweile nicht mehr selbst auf Futtersuche gehen, sondern dieses von Touristen ergattern. Zudem haben sie scharfe, feste Krallen und spitze Zähne, die sie gerne zum kratzen, beißen und boxen verwenden.  Im Trend liegt das “Quokka-Selfie” aber dennoch.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tiere
  • "Quokka-Selfie": Der süße Trend aus Australien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen