Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Quali-Gruppe 2: Entscheidung sieben Mal in der Verlängerung

Den Ankick nahm Ingrid Bader von der Sparkasse Wolfurt vor.
Den Ankick nahm Ingrid Bader von der Sparkasse Wolfurt vor. ©Vol.at/Luggi Knobel
Wolfurt. Sieben von zehn Spielen in der zweiten Gruppe der Qualifikation wurden erst in der Overtime oder gar im Penaltyschießen entschieden.
Quali Gruppe 2: Impressionen von Luggi Knobel

Fast bis zur mitternächtlichen Stunde wurde am Eröffnungstag des Wolfurter Hallenmasters die zweite Gruppe der Qualifikation ausgetragen. Nur drei Spiele wurden in der regulären Spielzeit beendet. Die zehn Gruppenspiele dauerten mehr als zweieinhalb Stunden. Am Ende durften sich Lauterach 1b und Egg 1b über den Aufstieg in die sonntägige Finalrunde freuen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Quali-Gruppe 2: Entscheidung sieben Mal in der Verlängerung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen