AA

Putin: Explosion in St. Petersburg war "Terrorakt"

In einem Supermarkt explodierte am Mittwochabend eine Bombe.
In einem Supermarkt explodierte am Mittwochabend eine Bombe. ©AP
Die Explosion in einem Supermarkt in St. Petersburg am Mittwochabend ist ein "Terrorakt" gewesen.

Dies teilte der russische Präsident Wladimir Putin am Donnerstag in Moskau mit. Das Nationale Antiterror-Komitee (NAK) übernahm die Ermittlungen. Seinen Angaben zufolge hatte die Bombe eine Sprengkraft, die “200 Gramm TNT gleichkommt”. Nach neuesten Angaben wurden 13 Menschen verletzt.

Explosion durch selbst gebaute Bombe

Die Explosion am Mittwochabend in dem Supermarkt der Kette Perekrjostok sei durch eine selbst gebaute Bombe herbeigeführt worden, die in einem Schließfach deponiert gewesen sei, teilte das NAK am Donnerstag mit. Zunächst war von zehn Verletzten die Rede. Die Ermittler hatten zunächst erklärt, es werde keine Spur ausgeschlossen, Ermittlungen wegen Terrorverdachts wurden aber formell vorerst nicht eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft hatte am Mittwochabend erklärt, es werde wegen versuchten Mordes ermittelt.

Die Website Fontanka.ru veröffentlichte am Donnerstag Bilder einer Überwachungskamera aus dem Supermarkt. Darauf war ein Mann in einer Kapuzenjacke mit einem offenbar schweren Rucksack zu sehen, der das Geschäft anschließend ohne den Rucksack wieder verließ.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Putin: Explosion in St. Petersburg war "Terrorakt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen