Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pustertal überfuhr die Wälder

©Sams
Nach einem starken Start und einer engen Partie im ersten Abschnitt, sah es für die Wälder im Auswärtsspiel gegen den HC Pustertal gar nicht mal so schlecht aus. Dies änderte sich gegen Ende des zweiten Drittel schlagartig, als die Wölfe aufs Gas stiegen und innerhalb vier Minuten drei Tore erzielten.

Die Gäste aus dem Ländle kamen mit Schwung aus der Kabine und konnten mit den heimstarken Pustertalern vorerst Schritt halten. Nach 8 Mintuen nutzte Johansson einen Fehler aus und traf zum 1:0. Danach ging das Spiel ausgeglichen weiter. Die Wälder bekommen zwei Powerplays zugesprochen, allerdings können sie die etlichen Chancen nicht in Tore ummünzen. Tragust hielt die Null und ließ sein Team mit der Führung in die Pause gehen.

Gegen Drittelmitte des zweiten Abschnitts zogen die Wölfe das Tempo an, setzten sich länger im Angriffsdrittel fest und Tauber erzielte mit einem Schuss aus zentraler Position das 2:0. (32.) Die Wälder nahmen unnötige Strafen und schwächten sich dadurch zusätzlich selbst. Nach einer wunderschönen Kombination im Powerplay traf Pance zum 3:0. (37.) Bald darauf bot sich wieder eine Chance mit einem Mann mehr zu spielen und wieder nutzte der HCP das Überzahlspiel. Diesmal durch Ringrose. (40.) Drei Sekunden vor Drittelende waren die Tupamäki Schützlinge bereits in der Kabine, Hofer macht kurzen Prozess, auf der Anzeigetafel leuchtet die fünf auf.

Aber selbst danach steckten die Wälder  nicht auf, doch Tragust lässt sich an diesem Abend nicht bezwingen. Die Hausherren behalten ihre ausgezeichnte Chancenauswertung bei. Sie erzielen durch Neuzugang DiCasmirro und Hofer noch zwei weitere schöne Treffer und fertigen ihre Gäste kompromisslos mit 7:0 ab. Morgen um 19:30 Uhr geht es bereits mit dem Heimspiel gegen HK SZ Olimpija weiter. Der Abend steht anlässlich des 100 Jahr Jubiläums der finnischen Unabhängigkeit, ganz im Zeichen des Heimatlandes von Tupamäki und unserer Importspieler. Es warten dabei einige Überraschungen auf die Zuschauer.

 

Infobox:
HC Pustertal vs. EC Bregenzerwald 7:0 (1:0 4:0 2:0)

Schiedsrichter:

Virta Turo, Widmann Florian, Bedynek Sebastian, Giacomozzi Federico
Zuschauer:
680 Personen

Aufstellung ECB:

Pietilä, Skec, Mitgutsch, Hyyppä, Kompain, Siutz, Ban C. Ban D. Pöschmann, Zwerger, Hohenegg, Kauppila, Wolf R. Haidinger, Egger, Fässler, Wolf M. Mörsky, Waldhauser, Neubauer, Haberl, Schwinger
Aufstellung HCP:
Tragust, Kinkelin, Bruneteau, Oberrauch, Althuber, Hofer, Johansson, Bona, Ringrose, Obermair, Tauber, Berger, Elliscasis, Leitner, Thum, Pance, DiCasmirro, Andergassen, Helfer, De lorenzo meo, March

Tore:


1:0 EQ 07:03 Johansson E. (Bona P. Oberrauch M.)
2:0 EQ 31:36 Tauber L. (DiCasimirro N. Leitner M.)
3:0 PP1 36:08 Pance E. (DiCasimirro N. Ringrose S.)
4:0 PP1 39:13 Ringrose S. (Thum E. Hofer A.)
5:0 EQ 39:57 Hofer A. (Ringrose S.)
6:0 EQ 41:52 DiCasmirro N. (Bruneteau N. Ringrose S.)
7:0 PP1 49:18 Hofer A. (Helfer A. Obermair B.)


Strafen:

Strafminuten ECB: 10
Strafminuten HCP: 6

Nächstes Heimspiel: „Die finnische Nacht“ Freitag, den 01.12.2017 um 19:30 Uhr gegen den HK SZ Olimpija
Weihnachtsgeschenke gesucht? In unserem Fanshop warten tolle, neue Artikel für ECB Fans

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Pustertal überfuhr die Wälder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen