AA

Pulverdampf und Gebet

"Kniet nieder zum Gebet" heißt es seit 250 Jahren in der größten Leiblachtalgemeinde.
"Kniet nieder zum Gebet" heißt es seit 250 Jahren in der größten Leiblachtalgemeinde. ©Rupp
Fronleichnam und der darauffolgende Sonntag sind in Hörbranz seit „urdenklichen“ Zeiten etwas Besonders. Hat doch die Fronleichnamsschützen-Kompanie all die Stürme der Zeit wie die Napoleonischen Kriege oder das NS-Regime unbeschadet überstanden.
Fronleichnam in Hörbranz - eine jahrhundertealte Tradition

Die gesamte Kompanie besteht aus 82 Offizieren und Mannschaften dazu kommt noch der Musikzug, den der Musikverein Hörbranz stellt. Der Pionier sowie der Tambourzug führen die Kompanie während der Prozession an. Die vier Schützenzüge schießen mit Vorderladergewehren mehrere Ehrensalven „zur Ehre Gottes“, für die Ehrengäste und das „Volk“. Der diesjährige Ehrengast  am Sonntag ist Bischof Benno Elbs. Das Artilleriekorps, ausgestattet mit zwei Vorderladerkanonen, schießt – wie die Schützen- während der Prozession aber auch Ehrensalute.

Das Präsentieren des Gewehrs und das Abschießen einer Ehrensalve (General-de-Charge) ist die schützengemäße Form eines Ehrenerweises, eines Grußes auch an Gott.

Ein herrlicher Blumenteppich vor der Kirche und liebevoll geschmückte Altäre und Wegkreuze entlang des Prozessionsweges bereichern das festliche Geschehen, das – wie jedes Jahr – im Festzelt bei zünftiger Blasmusik und guter Verpflegung einen geselligen Abschluss findet.

Fronleichnamstag, 4. Juni 2015

6.00 Uhr         Feldmesse (bei gutem Wetter auf dem Dorfplatz)

8.00 Uhr         Hochamt, anschließend Prozession ins Oberdorf (bei schlechtem Wetter 2 Stationen in der Kirche, keine Prozession) anschließend Festzelt

14.00 Uhr       Vesper, anschließend Ehrensalut, Ehrungen und Karree auf dem Dorfplatz, Umzug und Abmarsch ins Festzelt

 

Sonntag, 7. Juni 2015

6.00 Uhr         Feldmesse (bei gutem Wetter auf dem Dorfplatz)

8.00 Uhr         Hochamt, zugleich Gedächtnisgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder aller Hörbranzer Vereine, anschließend Prozession ins Unterdorf (bei schlechtem Wetter 2 Stationen in der Kirche, keine Prozession)

10.30 Uhr       Nach der Prozession Ehrensalut und Karree auf dem Dorfplatz und Abmarsch ins Festzelt

11.30 Uhr       Festzelt

Ehrengast ist Bischof Benno Elbs.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Pulverdampf und Gebet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen