Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pünktlich zum Debüt eine ganz hohe Auszeichnung

©Privat
Der Rankweiler Fußballer Jeremy Bischoff wurde ins All Star-Heartland Team gewählt
Hohe Auszeichnung für Jeremy Bischoff
NEU

Viel besser hätte der Einstand von dem erst 20-jährigen Rankweiler Jeremy Bischoff nicht sein können. Am 1. August dieses Jahres war der großgewachsene Innenverteidiger von RW Rankweil für vier Jahre in die St. Edward´s University in Austin in Texas mit über 5000 Studenten, übersiedelt, und hat alle Erwartungen auf sportlicher Ebene übertroffen. Der kopfball- und kampfstarke Akteur wurde von einer kompetenten Fachjury in das All-Star Heartland Team gewählt und hat in der Liga mit dem Namen Heartland Konferenz für seine Mannschaft St. Edward´s men´s Soccer Team alle achtzehn Meisterschaftsspiele ohne Unterbrechung bestritten, also 1620 Minuten. Bischoff war der Dauerbrenner der hohen Spielklasse in Texas und sorgt schon in den ersten Monaten für großes Aufsehen und Furore. Unter den vielen neuen hunderten Studenten in Austin war er der stärkste Fußballer und darf über seine bisher erbrachten Leistungen sehr stolz sein. “Das macht mich schon stolz auf Anhieb ins Allstarteam gewählt zu warden. Mit dieser hohen Auszeichnung habe ich nie und nimmer gerechnet. Auf das last es sich aber aufbauen die nächsten Monate und Jahre. Es gibt mehr auch viel Selbstvertrauen und Mut für die kommenden schweren Aufgaben”, so Jeremy Bischoff. Als Defensivkünstler gelang ihm auch sein erstes Tor und steuerte auch ein Assist bei. Aus der ganzen Welt sind sehr viele junge hochtalentierte Kicker im Team und in der Meisterschaft vertreten. Die Athletik und die körperliche Fitness haben in Austin einen hohen Stellenwert. Viel Wert wird auf die Taktik gelegt und nach jedem Spiel per Video genauestens analysiert. Täglich finden intensive Trainingseinheiten statt. Sechs Trainer, mehrere Physiotherapeuten und drei modernste Rasenplätze, Kraftkammer kümmern bzw. stehen bereit für die Stars der Zukunft. Zu den Auswärtsspielen (zwei pro Woche) wird oft per Flugzeug angereist. Orte der Auswärtsspiele: Dallas, San Antonio, Laredo, New Mexico, Wichita (Kansas), Oklahoma City (Oklahoma), Golden (Colorado).

Hochzufrieden von seiner sportlichen Leistung zeigte sich auch das Trainergespann Corey Miller und Brian Young, Ersterer hat sich um Jeremy Bischoff besonders eingesetzt um den Rankweiler zumindest für vier Jahre lang an der hochqualifizierten schulischen und sportlichen Ausbildung zu unterstützen. Der Konkurrenzkampf um das Stammleibchen ist riesengroß: Immerhin kämpfen 32 (!) Spieler plus drei Tormänner um ein Ticket in der Anfangsformation. Die Mannschaft mit Jeremy Bischoff selber erreichte das Viertelfinale im achtzehnköpfigen starken Teilnehmerfeld. Sein größter Wunsch demnächst ist ein Spiel seines besten Freundes Luka Brajkovic live mitzuverfolgen.

ZUR PERSON

JEREMY BISCHOFF

wurde in das All-Heartland Team der Saison 2018 gewählt und bestritt alle 18 Spiele über die gesamte Dauer von 1620 Minuten

Geboren.: 12. August 1998

Studium: Universität St. Edward´s University in Austin in Texas für Wirtschafts- und Sportstudium über vier Jahre

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Rankweil
  • Pünktlich zum Debüt eine ganz hohe Auszeichnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen