AA

Public Viewing ohne UEFA-Lizenz

Ein kleiner Ort im Berner Oberland legt sich anscheinend mit dem europäischen Fußballverband (UEFA) an.

Ohne UEFA-Lizenz wollen die Organisatoren eines Public Viewing in Unterseen sämtliche Spiele der EURO 2008 im Juni übertragen. Mitorganisator Urs Gossweiler sagte gegenüber der Schweizer Sonntagszeitung: “Die UEFA muss schon auf dem Platz den Fernseher ausschalten, wenn sie uns verhindern will”.

Damit umgehen die Veranstalter die rigorosen Sponsoringbeschränkungen und riskieren einen Streit mit dem mächtigen Fußballverband, die das exklusive Bewilligungsrecht für die öffentliche Übertragung der Endrundenspiele beansprucht. Als Hauptsponsor in Unterseen steigt dem Blatt zufolge der größte Schweizer Detailhändler Migros ein, der sonst durch die rigiden UEFA-Bestimmungen ausgeschlossen wäre.

Das Beispiel Unterseen könnte Schule machen. Andere Veranstalter nehmen bereits aufgegebene Public-Viewing-Pläne wieder auf. So soll unter anderem im Nobelskiort St. Moritz eine Veranstaltung ohne UEFA- Lizenz entstehen. Hintergrund ist laut dem Blatt, dass die Schweizer Rechteverwertungsgesellschaft Suisa eine eigene Lizenz ohne Werbebeschränkungen vergibt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fussball-EM
  • Public Viewing ohne UEFA-Lizenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen