AA

Prügelei in Ankara: Streit zwischen Russen und Ukrainern eskaliert

Handgemenge zwischen Russen und Ukrainern auf Konferenz der Schwarzmeeranrainer-Staaten in Ankara.

Bei der Schwarzmeer-Konferenz in Ankara kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen russischen und ukrainischen Delegierten. Der ukrainische Abgeordnete Oleksandr Marikowski schlug einen russischen Gesandten, nachdem ihm die ukrainische Flagge entrissen wurde. Ein Video, das auch auf Marikowskis Facebook-Seite erschien, zeigt den Abgeordneten, wie er die Fahne hinter der russischen Delegierten Ola Timofejewa schwenkt. Ein Mann nähert sich, entreißt die Flagge und wird von Marikowski verfolgt. In einem Handgemenge entreißt Marikowski die Fahne zurück und stößt den Mann weg. Andere Anwesende trennen die Kontrahenten und rufen: "Bitte, keine Schlägerei". Marikowski erwidert: "Es ist unsere Flagge. Wir werden für sie kämpfen." Das Facebook-Video trägt den Titel "Finger weg von unserer Flagge, Finger weg von der Ukraine, russischer Dreck!"

Vorfall

Der Vorfall ereignete sich während der Parlamentarischen Versammlung der Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation, einem Bündnis aus 13 Ländern. Am Freitag sollten Vertreter aus Russland, der Ukraine und der Türkei in Istanbul über die Verlängerung des Getreideabkommens beraten, das am 18. Mai ausläuft und den Export von ukrainischem Getreide über das Schwarze Meer ermöglicht.

Treffen in Ankara

Das Treffen in Ankara wurde bereits am Donnerstag gestört, als ukrainische Delegierte eine Rede von Timofejewa unterbrachen und die ukrainische Flagge schwenkten. Der türkische Parlamentspräsident Mustafa Sentop verurteilte in einem Twitter-Post das provokante und beleidigende Verhalten einiger ukrainischer Parlamentsmitglieder: "Ich verurteile dieses Verhalten, das das von der Türkei angestrebte friedliche Umfeld stört."

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Prügelei in Ankara: Streit zwischen Russen und Ukrainern eskaliert