AA

Prozess im Fall Cain - Angeklagter bekennt sich nicht schuldig

Im Mordprozess zum Fall Cain muss sich der Angeklagte Mioslav M. nun wegen Mordes verantworten. Er soll den Buben im Vojahr mit einem Besenstiel zu Tode geprügelt haben.
Liveticker zum Prozess im Fall Cain

Nach viel Blitzlichtgewitter begann der Prozess zum Fall Cain mit einem Schlagabtausch zwichen dem Staatsanwalt Wilfried Siegele und dem Pflichtverteidiger Edgar Veith. Während Siegele die vielen – allesamt abgelehnten – Einsprüche von Veith im Vorfeld des Prozesses kritisierte, pochte Veith auf das Recht auf eine faire Verhandlung und unterstrich die Unschuldsvermutung. Was sich seit einem Jahr rund um den Fall abspiele, sei “Wahnsinn”, so Veith. Weiters meinte Veith, dass die “mediale Hetzjagd” und die Vorverurteilung bereits stattgefunden hätten. Er plädiert an die Geschworenen, dass sie das Urteil treffen und nicht die Medien mit ihrer Hetzjagd und auch nicht die Bevölkerung.

Der Angeklagte bekennt sich im Fall Cain nicht schuldig

Im weiteren Verlauf des Prozesses bekannte sich der Angeklagte als nicht schuldig. Veith brachte auch das Notruf-Protokoll ins Spiel. Der Angeklagte habe den Notruf abgesetzt und auch Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet. So handle laut Veith kein Mörder. Milosav sagte aus: “Ich wollte nicht, dass er stirbt.”

Schilderung des Tathergangs durch Milosav M.

Angeblich habe Cain etwas angestellt. Der 3-Jährige Cain hat laut Milosvav M. eine Lampe kaputt gemacht. Der Angeklagte sagt aus, dass er gedacht hätte, dass die Schläge am Vortag nicht gereicht hätten. Er schnappte sich den kleinen Cain und ging mit ihm ins Wohnzimmer. Dort bekam der Kleine wieder 10 bis 15 Schläge mit dem Bestenstiel auf den nackten Po. Schon am Vortag habe er blaue Flecken festgestellt. Cain habe noch etwas gesagt und sei dann verstummt. Dann habe er den Notruf abgesetzt. Aus Angst habe er beim Notruf angegeben, dass Cain über die Stiege hinunter gefallen sei.
Ferner gab der Angeklagte an, dass er an beiden Tagen unter Drogen gestanden sei – er hat Kokain konsumiert.

Hier geht’s zum Live-Ticker zum Prozess im Fall Cain

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Prozess im Fall Cain - Angeklagter bekennt sich nicht schuldig
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.