Prozess gegen Mladic-Helfer wegen Verjährung eingestellt

Serbischer Ex-Militärchef Mladic hatte viele Helfer
Serbischer Ex-Militärchef Mladic hatte viele Helfer
Ein Belgrader Gericht hat laut Medienberichten alle Anklagen gegen zehn frühere Helfer des wegen Kriegsverbrechen angeklagten, einstigen Militärchefs der bosnischen Serben, Ratko Mladic, aufgrund von Verjährung fallen gelassen. Die Angeklagten standen unter Verdacht, dem einstigen Militärchef der bosnischen Serben zwischen 2002 und 2006 bei der Flucht vor der Justiz behilflich gewesen zu sein.


Der Prozess gegen Mladics mutmaßliche Fluchthelfer hatte 2007 begonnen, ein erstes Urteil war jedoch wieder aufgehoben worden. Wegen der neuerlichen Aufrollung des Verfahrens sind die Vorwürfe nun verjährt.

Mladic war nach langjähriger Flucht 2011 in einem Dorf in der Vojvodina festgenommen worden, wo er sich im Haus eines Verwandten versteckt hatte. Er muss sich aktuell vor dem UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien wegen Völkermordes in Srebrenica und anderer Kriegsverbrechen während des Bosnien-Krieges (1992-95) verantworten. Die Anklage gegen Mladic ist mit jener gegen den ehemaligen Präsidenten der Republika Srpska, Radovan Karadzic, identisch. Dieser war kürzlich in erster Instanz zu 40 Jahren Haft verurteilt worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Prozess gegen Mladic-Helfer wegen Verjährung eingestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen