AA

Prominente Gratulanten für "Fast-Champion"

©Luggi Knobel
Landeshauptmann Markus Wallner und Peter Mennel waren die ersten prominenten Gratulanten nach dem 5:4-Sieg von Bregenzerwald gegen Lustenau.
Best of B-Wald und Lustenau

Die Zuschauer in der Vorarlberghalle bekamen am Freitagabend ein Eishockeyspiel der Sonderklasse geboten. Sowohl Bregenzerwald als auch Lustenau wollten die Begegnung unbedingt für sich entscheiden. Nach Ablauf der Zeit stand allerdings kein Sieger fest. Erst in der Overtime war es wieder das Team der Tiger, das immer lacht.

Auch fern der Heimat fanden viele Fans des EHC Bregenzerwald den Weg zum zweiten Finalspiel gegen Lustenau. Die knapp 3000 Zuschauer wurden noch vor Beginn der Partie zu einer Choreografie aufgerufen um nochmal ein lautstarkes Zeichen für die eigene Wälderhalle zu setzten. Die Partie war dann von beiden Teams schnell geführt. Lustenau zeigte sich wie angekündigt von einer ganz anderen Seite und schoss auch das erste Tor. Nach einem Bully im Wälderdrittel versenkte Wood die Scheibe im Kasten vor Scherrieble. Die „Hausherren“ ließen sich aber nicht beirren und nutzten den zusätzlichen Platz bei einer Doppelstrafe. Der Schütze hier war Florian Kurath. Damit nicht genug, denn in der 12. Spielminute gelang den Tigern erstmals die Führung. Kevin Schettina verwertete ein wunderschönes Zuspiel und ließ Machreich keine Chance. Aber auch sein Gegenüber Scherrieble war in brenzligen Situationen ein starker Rückhalt.

Nach der ersten Reinigung kam es noch zu der Ehrung von vier verdienten Spielern aus den vergangenen Jahren. Mit dem Anpfiff des Mittelabschnittes musste erneut gewartet werden, da eine Ecke noch nicht getrocknet war. Bei Beginn waren aber beide Teams wieder voll da und spielten unglaubliche 20 Minuten herunter. Die Wälder legten durch Linus Lundström nochmals vor. Den Stickern war der Schock aber nicht anzumerken. Gerade einmal 14 Sekunden konnten sich die Fans des ECB freuen, als die Lustenau gleich doppelt einschlug. Das Spiel war damit nach der 32. Minute wieder ausgeglichen und drohte sogar zu kippen. Häussle hatte mit dem siebten Treffer in der Partie darauf die richtige Antwort, was von den Rängen laut bejubelt wurde.

Im letzten Abschnitt neutralisierten sich Löwen und Tiger gegenseitig. An Torchancen mangelte es an keiner Seite. Aber sowohl Machreich, als auch Scherrieble erwiesen sich vorerst als unüberwindbar. Der Titelverteidiger wechselte daraufhin die Taktik und vergriff sich immer wieder an den schwedischen Tormann der Wälder. Es schien zu wirken, Lustenaus Oberscheider konnte die Scheibe im Kasten unterbringen und sein Team zwei Minuten vor Schluss in die Overtime retten. Doch auch dieses Aufbäumen sollte sich letztendlich nicht auszahlen. 40 Sekunden lang lief die Uhr weiter, bis Marcel Wolf den goldenen Schuss abfeuerte und damit die ganze Halle zum Beben brachte.

Nächste Begegnung: Dienstag, 05.04.2016 um 19:30 Uhr in Lustenau

Nächstes Heimspiel: (falls nötig) Samstag, 09.04.2016 um 19:30 Uhr gegen den EHC Lustenau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Prominente Gratulanten für "Fast-Champion"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen