Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Projektgruppe Wasser in Göfis aktiv

Grundwasserpumpwerk Schildried
Grundwasserpumpwerk Schildried ©gabrieletschuetscher

Göfis. Die Projektgruppe Wasser machte es möglich, eine bestmögliche Lösung für die Sanierung der beiden Hochbehälter zu finden. Der Hochbehälter I Pofel wurde bereits saniert, jetzt folgt Hochbehälter II.

Hochbehälter II, Ecktannen, wurde 1955 errichtet. Das Fassungsvermögen des neuen Behälters wird 600 Kubikmeter betragen, doppelt so viel wie bisher. Die Kosten belaufen sich auf ca. 600.000 bis 700.000 Euro. Finanziert wird dieses Vorhaben mit der Förderung von Bund, Land und über die Wassergebühren.

Apropos Wasser

Göfis besitzt zwei unabhängige Grundwasserpumpwerke, die im Notfall auch die alleinige Versorgung übernehmen, wie z. B. geschehen beim Hochwasser in Schildried.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Projektgruppe Wasser in Göfis aktiv
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen