Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Projekt Tiefenrausch: Bregenzer Winzer erregt mediale Aufmerksamkeit

©VOL.AT Der Bregenzer Winzer erregt mediale Aufmerksamkeit
Der Bregenzer Winzer Josef Möth ließ am Mittwochnachmittag zwei Weinfässer mit je 1.000 Liter Rot- und Weißwein im Bodensee versenken. Dafür erlangt er mediale Aufmerksamkeit. 
Bregenzer Winzer erregt Mediale Aufmerksamkeit
Tiefenrausch: Möth versenkt Weinfässer im Bodensee
Möth im Tiefenrausch: Wein wird im Bodensee versenkt

“Tiefenrausch” nennt der Bregenzer Winzer, Josef Möth sein kurioses Projekt: Am Mittwochnachmittag ließ er zwei Edelstahltanks, gefüllt mit Rot- und Weißwein, im Bodensee zwischen Bregenz und Lochau versenken. Sein Ziel: Möth möchte herausfinden, wie sich Wasserdruck, Dunkelheit und die konstanten Temperaturen unter Wasser auf den Wein auswirken.

Mediale Aufmerksamkeit geht über Grenze hinaus

Nicht nur in Vorarlberg erregte sein Projekt Aufmerksamkeit. Neben VOL.AT berichtete die Tiroler Zeitung, der ORF, VN.at sowie deutsche Medien, wie die Schwäbische Zeitung, Stuttgarter Zeitung, BILD und so weiter, über das ungewöhnliche Ereignis.

VOL.AT war beim Versenken der Fässer live vor Ort.

Michael Benke, ein Taucher, erklärte die größten Herausforderungen des Versuchs.

Schon eine Woche vor dem Ereignis traf sich VOL.AT mit dem Winzer Josef Möth.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Projekt Tiefenrausch: Bregenzer Winzer erregt mediale Aufmerksamkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen