AA

Probleme in Italiens Bahnverkehr am Freitag zu erwarten

Wegen eines von den Gewerkschaften ausgerufenen Generalstreiks gegen die Regierung Berlusconi ist am Freitag mit Problemen im Zugverkehr zu rechnen. Die Eisenbahner werden von 14.00 bis 18.00 Uhr die Arbeit niederlegen, teilte die italienische Bahngesellschaft Trenitalia am Mittwoch mit.

Der Generalstreik wird sich auch negativ auf den Nahverkehr auswirken. In allen größeren italienischen Städten werden die Bedienstete der lokalen Verkehrsgesellschaften voraussichtlich die Arbeit niederlegen.

Die Gewerkschaft CGIL will mit dem Ausstand sofortige Maßnahmen gegen die fortschreitende Verarmung von Arbeitnehmern und Pensionisten durchsetzen. Zu den von der CGIL geforderten Maßnahmen zählt die Reduzierung des Steuerdrucks, um den Konsum anzukurbeln und der stagnierenden Wirtschaft Schwung zu geben. Außerdem verlangt sie eine Erhöhung der Mindestrenten und soziale Garantien für Arbeitnehmer mit unsicheren Verträgen, die von der schweren Rezession in Italien besonders gefährdet sind. Über 100 Demonstrationen sind in Italien anlässlich des Generalstreiks geplant.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Probleme in Italiens Bahnverkehr am Freitag zu erwarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen