Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Privatkonkurs: ifs-Schuldenberatung erwartet mehr Klienten

Peter Kopf, der Leiter der ifs-Schuldenberatung.
Peter Kopf, der Leiter der ifs-Schuldenberatung. ©VOL.AT/Matthias Rauch
Sei Anfang November wird der Provatkonkurs in Österreich anders geregelt. Wie ORF Vorarlberg berichtet, suchen seither mehr Menschen die Schuldenberatung auf. Mit zehn Prozent mehr Klienten rechnet die Beratung heuer.

Betroffene sollen sich durch die Neuregelung leichter entschulden können. Immerhin gibt es keine Mindestquote mehr und die Dauer der Entschuldung ist kürzer. “Vor allem Alleinerziehende oder Pensionisten melden sich nun vermehrt bei den Beratungsstellen”, informiert Peter Kopf, der Leiter der ifs-Schuldenberatung in Vorarlberg.

400 Vorarlberger müssen jährlich Privatkonkurs anmelden, mit bis zu 40 mehr rechnet die Schuldenberatung heuer.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Privatkonkurs: ifs-Schuldenberatung erwartet mehr Klienten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen