AA

Prinzessin Kiko ist schwanger

Japan darf wieder auf einen männlichen Thronfolger hoffen. Prinzessin Kiko, die Ehefrau des zweitältesten Sohnes von Kaiser Akihito, ist schwanger.

Dies berichtete der Fernsehsender NHK am Dienstag. Aus dem Königshaus war zunächst keine Bestätigung zu erhalten, doch löste der Fernsehbericht spontanen Applaus bei einer Parlamentssitzung in Tokio aus, an der auch Premierminister Junichiro Koizumi teilnahm.

Die Frau von Prinz Akishino hat bereits zwei Töchter. Auch Kronprinz Naruhito hat mit seiner Frau Kronprinzessin Masako eine Tochter, doch dürfen nach japanischem Recht nur Männer den Thron besteigen. Da es seit nunmehr 40 Jahren keinen männlichen Nachwuchs in der Erbfolge gegeben hat, wird in Japan immer ernsthafter erwogen, mit einer Verfassungsänderung Naruhitos vierjähriger Tochter Aiko die Thronbesteigung zu ermöglichen. Konservative Gegner dieser Idee machen geltend, dass dies ein Abgehen von einer jahrtausendelangen Tradition bedeuten würde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Prinzessin Kiko ist schwanger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen