AA

Prinz Harry wird nicht Präfekt im Internat Eton

Der britische Prinz Harry ist einem Zeitungsbericht zufolge bei der Wahl so genannter Präfekten am Eton College übergangen worden.

Präfekten sind Schüler mit besonderen Privilegien.

Zwar habe der 17-jährige Prinz auf einer Liste von 50 vorgeschlagenen Schülern gestanden. Letztlich sei er aber nicht zu einem von zwölf Präfekten ernannt worden, berichtete die britische Boulevardzeitung „The Sun“ am Donnerstag.

Zu den Aufgaben von Präfekten gehört auf dem Internat Eton am Londoner Stadtrand die Aufsicht über die anderen rund 1.300 Schüler, die sie bei schlechtem Verhalten auch maßregeln dürfen. Außerdem haben die Präfekten eine größere Freiheit bei der Wahl ihrer Kleidung. Sie müssen nicht nur die Schuluniform tragen.

Harry tritt damit zunächst nicht in die Fußstapfen seines älteren Bruders Prinz William, der einst den Posten eines Präfekten innehatte. Allerdings hat Harry zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal die Chance, diese Funktion zu übernehmen.

Der jüngste Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles war Anfang des Jahres in die Schlagzeilen geraten, nachdem er das Rauchen von Cannabis zugegeben hatte. Außerdem soll er seinem Vater gestanden haben, sich auf dessen Landsitz Highgrove in Westengland bei privaten Partys betrunken zu haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Prinz Harry wird nicht Präfekt im Internat Eton
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.