AA

Priester versteckt Waffen in der Klosterzelle

Seine Sammelleidenschaft ist einem 60-jährigen Priester in Innsbruck zum Verhängnis geworden. Bei Renovierungsarbeiten im Kloster seiner Ordensgemeinschaft wurden in der Zelle eines Geistlichen mehrere Faustfeuer- und Langwaffen mit Munition gefunden und beschlagnahmt.

Der Waffennarr wurde angezeigt. Nach Erhebungen der Polizei wurden die zum Teil alten Waffen von dem 60-Jährigen, der kein waffenrechtlichen Dokument besitzt, seit seinem 15. Lebensjahr “leidenschaftlich” gesammelt. Zudem gab der Priester an, die Waffen auf Trödelmärkten und bei Bauern erworben oder teilweise geschenkt bekommen zu haben. Die Waffen wurden allesamt ungeladen und vor fremden Zugriff verwahrt, betonten die Beamten. Weitere Ermittlungen seien im Gange.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Priester versteckt Waffen in der Klosterzelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen