AA

Pret-a-porter-Schauen enden mit Vuitton

©AP
Zum Schluss trumpfte Paris modisch auf: Mit starken Schauen ist die Pariser Pret-a-porter-Woche der Damenkollektionen für Frühjahr/Sommer 2008 am Sonntag zu Ende gegangen. 

Als Letzter zeigte Designer Marc Jacobs seine Entwürfe für das Haus Louis Vuitton. Da er als einer der wichtigsten Modemacher der Welt gilt, konnte er es sich leisten, das Publikum über eine Stunde wartenzulassen.

Doch es lohnte sich: Das Nachtleben der Weltmetropolen hatte Jacobs offenkundig als Inspiration gedient. Talmi, Tand und Luxus fanden sich in seinen eigenwilligen Kreationen. Die Models kamen im pinkfarbenen Lurexpulli zum grasgrün glitzernden Bleistiftrock, im lasziven Paillettenoberteil mit Wasserfallausschnitt im Rücken oder in einem mit bunten Stäbchen bestickten Glanzkostüm.

Miuccia Prada muss sich hinter Jacobs nicht verstecken. Sie zeigte in Paris ihre Linie Miu Miu mit einer verführerischen Inszenierung. Bilder aus der Ballettwelt, dem Theater, aber auch Nachtbars wurden an die Wände projiziert. Die Mannequins mit tiefrot geschminkten Lippen und hinten zusammengebundenen Haaren wirkten in ihren sich unterhalb der Brust weitenden halbtransparenten Oberteilen mit bravem Kragen wie eine Mischung aus Playboy-Bunny und Primaballerina. Dazu trugen sie ultrakurze Röcke und hohe Absätze. Seide mit dunkel leuchtenden Blockstreifen, Harlekinmuster oder golddurchwirkte Brokatstoffe in sattem Dunkelgrün oder Rot verliehen der Kollektion ihren Charme.

Bei Nina Ricci schienen die Models aus einem dunklen Märchenwald zu kommen – mit zerzausten Locken, Federn im Haar und leicht zerfledderten Gewändern. Trotz ihrer Patina wirkten diese fein und raffiniert. Designer Olivier Theyskens schien mit seinen gewickelten und gerafften Seidengewändern zu großen Strickteilen oder lockeren Blousonjacken eine Elfenwelt beschwören zu wollen. Blass glänzten die Farben mit Kombinationen von Silber und Braun, Zimt und Flieder. Im Finale schimmerten abendliche Bustierkleider mit weit ausufernden Schleppenröcken wie ein silberweißer Mond.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lifestyle
  • Pret-a-porter-Schauen enden mit Vuitton
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen