AA

Prestigeduell an Barcelona

Der FC Barcelona entschied am Mittwoch das Prestigeduell der Fußball-Champions-League gegen Chelsea mit 2:1 für sich. Im Old Trafford schlug der AC Milan Manchester United 1:0, Lyon demütigte Werder in Bremen.

Vier Heimsiege in den Achtelfinal-Hinspielen zur Champions League am Dienstag, nur ein einziger am Mittwoch, hingegen bei einem Remis zwei Auswärtserfolge. Für das Ergebnis der Runde sorgte Olympique Lyon im einzigen Meisterduell dieser Runde mit dem 3:0 in Bremen gegen den SV Werder. Die Franzosen gingen schon in der neunten Minute durch Wiltord, der einen gut herausgespielten Konter erfolgreich abschloss, in Führung. Der stark dominierende SV Werder vergab in der Folge gute Möglichkeiten und das sollte sich rächen. Ein präziser Schuss von Diarra in die linke Ecke (77.) und ein Freistoß von Juninho (81.) brachten Lyon den 3:0-Erfolg und damit praktisch schon den Aufstieg ins Viertelfinale.

Im Schlager der Tabellenführer Spaniens und England, also im Treffen von Barcelona mit Chelsea im Nou Camp setzten sich die Gastgeber nach einem 0:1-Rückstand hochverdient mit 2:1 durch. Lange Zeit schien es, als ob die “Engländer” trotz drückender Überlegenheit der Katalanen schon im Hinspiel das bessere Ende für sich haben könnten, als sie in der 33. Minute bei ihrem ersten Ernst zu nehmenden Angriff in Führung gingen. Nach einem Steilpass von Lampard war Duff auf der rechten Seite durch gegangen und Belletti beförderte den Ball nach seiner Hereingabe ins eigene Tor. Zwei Minuten später hätte Drogba bei einem weiteren Konter fast das 2:0 erzielt. Damit sind die einzigen seriösen Möglichkeiten für die Gäste aufgezählt. Drogba flog in der 56. Minute (Gelb-rot nach Foul an Barca-Tormann Valdes) vom Platz und der Druck der Gastgeber wurde noch stärker. Drei Minuten nach seiner Einwechslung gelang Maxi Lopez der Ausgleich (67.). Ein Schuss des Argentiniers, den Eto’o verlängerte, bedeutete in der 73. das Siegestor für den FC Barcelona, der noch etliche Chancen auf das 3:1 vorfand.

Italiens Champion Milan profitierte in Manchester von einem Patzer des United-Torhüters Carroll, den in der 78. Minute Crespo mit einem Abstaubertor zum 1:0-Siegestor nützte. Der Keeper hatte einen Weitschuss von Seedorf abprallen lassen. Auch das Comeback von van Nistelrooy in der 63. Minute brachte den Hausherren nichts ein. Schließlich trennten sich Titelverteidiger Porto und Inter Mailand mit 1:1, wobei die Italiener in Führung gegangen waren. Martins traf nach idealer Vorarbeit von Stankovic in der 24. Minute, Ricardo Costa nach Fehler von Toldo und Pass von Costinha aus kürzester Distanz (61.).

Achtelfinal-Hinspiele in der Champions League:

FC Barcelona – Chelsea London: 2:1 (0:1)
Tor: Maxi Lopez (67.), Eto’o (73.) bzw. Belletti (33./Eigentor)

Werder Bremen – Olympique Lyon: 0:3 (0:1)
Tor: Wiltord (9.), Diarra (77.), Juninho (81./Freistoß)

Manchester United – AC Milan: 0:1 (0:0)
Tor: Crespo (78.)

FC Porto – Inter Mailand: 1:1 (0:1)
Tore: Ricardo Costa (61.) bzw. Martins (24.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Prestigeduell an Barcelona
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.