Pressestimmen: Weltweites Medien-Echo auf den Rücktritt von Werner Faymann

Pressestimmen zum Faymann-Rücktritt.
Pressestimmen zum Faymann-Rücktritt. ©Screenshots
Von der New York Times über die FAZ bis zu "The Australian": Der Rücktritt von Werner Faymann als österreichischer Bundeskanzler hat ein weltweites Medien-Echo ausgelöst. Hier gibt's einen Überblick.
Weltweites Medien-Echo
NEU
Zum Liveticker

“Genossen putschen Ösi-Kanzler weg!” Mit dieser martialischen Schlagzeile hat Bild.de getitelt.
press-fay
press-fay

Der doch überraschende Rücktritt von Bundeskanzler Werner Faymann hat ein weltweites Medien-Echo ausgelöst – von Australien über die USA bis nach Russland.

press-fay-bbc
press-fay-bbc

Die Deutsche Presseagentur schreibt: “Werner Faymann: Umstrittener SPÖ-Chef gibt auf” und der italienische Corriere ortet gar “Chaos”.

press-fay-corriere
press-fay-corriere

Die FAZ schreibt: Damit zog Faymann die Konsequenz aus dem Ansehensverlust auch in den eigenen Reihen, der spätestens seit der verheerenden Niederlage der Regierungsparteien in der ersten Runde der Bundespräsidentenwahl Ende April offen zutage getreten war.

press-fay-faz
press-fay-faz

In der Online-Ausgabe der Neuen Zürcher Zeitung ist zu lesen: Undenkbar war aber bisher, dass ausgerechnet am 1. Mai, dem Feiertag der Sozialdemokratie, die eigenen Anhänger ihren Chef niederschreien und auspfeifen könnten. Als dies vor gut einer Woche geschah, waren Faymanns Tage als SPÖ-Chef gezählt.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage nach der Faymann-Nachfolge. Michael Häupl wird interimistisch den Parteivorsitz übernehmen, ÖVP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner in der Zwischenzeit die Regierungsgeschäfte weiterführen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Pressestimmen: Weltweites Medien-Echo auf den Rücktritt von Werner Faymann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen