AA

Premier Aznar zufrieden mit Einigung

Spaniens Ministerpräsident Aznar hat die Einigung auf dem EU-Sondergipfeltreffen zur Irak-Krise begrüßt. „Die gemeinsame Erklärung ist ein Schritt nach vorne.

“Denn die 15 EU-Staaten haben eine Position der Festigkeit gegenüber dem Irak eingenommen“, sagte Aznar nach Abschluss der Brüsseler Gespräche. Er hob nach spanischen Presseberichten vom Dienstag hervor, dass die EU die Notwendigkeit militärischen Drucks auf den Irak hervorgehoben habe.

Die Madrider Zeitung „El Mundo“ berichtete, Deutschland und Belgien hätten am Rande des Treffens Kritik an der Initiative von Aznar und dem britischen Premierminister Tony Blair zu einer pro-amerikanischen Erklärung von acht europäischen Staaten geübt. Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac ging nach Angaben des Blattes besonders hart mit den Beitrittskandidaten ins Gericht, die sich der Erklärung später angeschlossen hatten. Er legte Rumänien und Bulgarien ein „infantiles Verhalten“ zur Last. „Wer der EU beitreten möchte, sollte ein Mindestmaß an Respekt zeigen“, sagte Chirac nach Angaben der Zeitung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Premier Aznar zufrieden mit Einigung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.