Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Prachtvolle Tiere bei der Klostertaler Viehausstellung

Klostertaler Viehausstellung 2019
Klostertaler Viehausstellung 2019 ©Doris Burtscher
61 aufgetriebene Tiere wurden den Preisrichtern vorgeführt.
Klostertaler Viehausstellung 2019

Innerbraz Der altbewährte Platz – die Allmein beim Engel – bot auch in diesem Jahr einen geeigneten Schauplatz für die Klostertaler Viehausstellung. Trotz der derzeitigen TBC-Situation im Klostertal wurden von den Klostertaler Landwirten 61 Tiere aufgetrieben. Es konnten die zu beobachtenden Kontakttiere nicht bei der diesjährigen Viehausstellung teilnehmen. Die Viehzuchtvereine bedanken sich bei allen Landwirten, die ihr Vieh aufgetrieben und zur Schau gestellt haben. Weiters bedanken sie sich bei den Gemeinden für die Aufstellung des Ringes und der finanziellen Unterstützung und bei der Familie Widerin für die Bewirtung.

Vorführungen

Die Tiere wurden im Ring den Preisrichtern Wolfgang Ott, Clemens Nigsch und Tobias Amman vorgeführt. Für die Leistungskontrolle war Robert Meusburger zuständig. Die Viehausstellung war auch in diesem Jahr für die Landwirtsfamilie Josef Neßler aus Innerbraz erfolgreich. Sie stellten mit Kuh Ireen V. Jongleur und Kuh Amy v. Blooming die Gesamt- und Reservesiegerin, sowie die Gesamt-Eutersiegerin. Die Gesamt-Euterreservesiegerin kommt aus dem Stall Bernhard Jäger (Innerbraz) und heißt Mona V. Vigor. Bei den Zuchtfamilien hatte auch der Betrieb Josef Neßler mit neun Nachkommen die Nase vorn. Die Ehrenkuh mit einer Lebensleistung von 122.262 Liter stammt ebenfalls aus dem Stall Josef Neßler.

Stolz präsentiert

Neben dem Braunvieh wurden auch zwei Stück Fleckvieh aufgetrieben. Ein besonderer Augenschmaus war die Vorführung „Bambini“. Kinder führten ihre Kälber vor und erhielten dafür ein Flots und eine Schokolade. Mit Stolz führten Daniel Nessler, David Burtscher, Raphael Luger, Celine und Nico Hubert, Rosa Jäger, Annabell Juritsch und Johanna Fitsch die Nachwuchstiere im Ring vor. DOB

Weitere Ergebnisse Klostertaler Viehausstellung:

Dauerleistungskühe

1. Neßler Josef, Braz mit 51.621 Liter Lebensleistung (Gesamtsiegerin und Gesamteutersiegerin)

2. Neßler Josef, Braz mit 51.540 Liter Lebensleistung

Altkühe

1. Jäger Bernhard, Braz (Reserveeutersiegerin)

2. Hillbrand Hermann, Braz

3. Neßler Josef, Braz

Jungkühe 3 + 4 Abkalbungen

1. Neßler Josef, Braz

2. Neßler Josef, Braz

3. Vonbank Josef, Braz

Jungkühe 2 Abkalbungen

1. Neßler Josef, Braz

2. Jäger Bernhard, Braz

3. Neßler Josef, Braz

Erstmelker

1. Neßler Josef, Braz (Gesamtreservesiegerin)

2. Neßler Josef, Braz

3. Vonbank Josef, Braz

Kalbinnen abgekalbt

1. Neßler Josef, Braz

2. Neßler Josef, Braz

3. Neßler Josef, Braz

Kalbinnen

1. Hillbrand Hermann, Braz

2. Hillbrand Hermann, Braz

3. Jäger Bernhard, Braz

Zweijährige Rinder

1. Neßler Josef, Braz

2. Hillbrand Hermann, Braz

3. Hillbrand Hermann, Braz-

Kälber

1. Neßler Josef, Braz

2. Neßler Josef, Braz

3. Neßler Josef, Braz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • Prachtvolle Tiere bei der Klostertaler Viehausstellung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen