Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Post-Chef Wais nimmt den Hut

Post-Chef Anton Wais (60) verlässt völlig überraschend das börsenotierte teilstaatliche Unternehmen. Post-Chef geht

Seinen Job übernimmt ab 1. April bis auf weiteres Generaldirektor-Stellvertreter und Finanzvorstand Rudolf Jettmar. Grund für den Rückzug seien “dringende gesundheitliche Gründe”, teilte die Post Mittwochvormittag ad hoc mit. Wais hat den Aufsichtsrat in der heutigen Sitzung des Prüfungsausschusses über seinen Rücktritt informiert. Ein Nachfolger soll so schnell wie möglich gefunden werden.

“Nach fast zehn ausgesprochen intensiven Jahren bei der Österreichischen Post habe ich mich nach reiflicher Überlegung zu diesem Schritt entschlossen. Mein gesundheitlicher Zustand macht das leider unumgänglich”, so Wais. Er blicke auf das vergangene Jahrzehnt “mit Stolz zurück”. Die Post sei heute ein ertragreiches Unternehmen, ihre hohe Dividendenkraft und die gute operative Performance bestätigen die im Jahr 1999 eingeschlagene Strategie.

Aufsichtsratspräsident Peter Michaelis streute Wais zum Abschied Rosen: “Unter seiner Leitung ist die Transformation der Österreichischen Post zu einem modernen Dienstleister gelungen. Die exzellente Entwicklung der Post-Aktie – trotz der Turbulenzen auf den internationalen Finanz- und Kapitalmärkten – bestätigt das solide Geschäftsmodell der Post.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Post-Chef Wais nimmt den Hut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen