Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Positiver Dopingtest! Billardass Mario He droht eine lange Sperre

©Privat
Nach einem positiven Dopingtest droht dem Rankweiler Weltklassebillardspieler Mario He eine Sperre von mindestens vier Jahren oder gar noch mehr.

Im Vorfeld der EuroTour in Klagenfurt am 10. Oktober dieses Jahres wurde am ÖPBV Athleten Mario He ein Dopingtest seitens der NADA Austria durchgeführt. Am zweiten Spieltag der folgenden EuroTour in Treviso/ITA, Mitte November 2018 wurde dem Athleten mitgeteilt, dass eine nicht zulässige Substanz in seiner Probe gefunden wurde.

Gemäß den Aussagen des Sportlers dürfte diese Substanz aus einem Bluthochdruckmittel stammen welches der Athlet aus med. Gründen zu sich genommen hat jedoch auf der Verbotsliste der WADA ausgewiesen ist. Diese Substanz hat keine leistungssteigernde Wirkung und daher wurde der Athlet seitens der NADA auch nicht suspendiert. Mario He hat dennoch das Turnier unmittelbar nach Bekanntwerden beendet und auch alle weiteren Turniere in der nahen Zukunft abgesagt da er sich ganz der aktiven Aufklärung des laufenden Verfahrens widmen wird. Der 25-jährige Rankweiler ist Österreichs Nummer eins im Poolbillard, in Europa steht der Allroundler an der zweiten Stelle und aktuell ist He 27. der Weltrangliste im Poolbillard.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Positiver Dopingtest! Billardass Mario He droht eine lange Sperre
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen