AA

"Positiv bleiben und Hoffnung nicht verlieren"

Eva Fischer ist Kochbuchautorin und Food-Fotografin. Sie arbeitet meist von zu Hause aus, was ihr in der aktuellen Situation entgegenkommt. So hat sie auch Tipps, was beim Homeoffice helfen kann.

Die selbstständige Autorin und Food-Fotografin Eva Fischer weiß, dass das Homeoffice nicht nur positive Seiten hat. So stellt sie sich jeden Tag einen Wecker. "Obwohl es trotzdem sein kann, dass man mal verschläft", gibt sie mit einem Augenzwinkern zu.

Gesunde Ernährung besonders wichtig

Dennoch ist eine Routine gerade im Homeoffice wichtig. Nach dem Aufstehen gehört für die Vorarlbergerin ein gesundes Frühstück mit zum Start in den Tag. Auch wichtig ist für Eva, dass sie gerade jetzt aktiv bleibt und auch das man rausgeht. "Natürlich nur alleine."

Positiv bleiben und Hoffnung nicht verlieren

Zudem hat Eva angefangen mit Journaling, also quasi Tagebuch schreiben. Sie schreibt auf, wie ihr Tag war. Wie es ihr geht und auch für was sie dankbar ist. Weiters hat sie wieder angefangen zu zeichnen. Und an oberster Stelle steht für sie, dass man positiv bleibt und die Hoffnung nicht verliert.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Positiv bleiben und Hoffnung nicht verlieren"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.