AA

Portugal: 6,1 Tonnen Kokain beschlagnahmt

Die portugiesische Polizei hat 6,1 Tonnen Kokain im Millionenwert sichergestellt und sieben Franzosen sowie einen Kolumbianer als Verdächtige festgenommen.

Es ist die größte Menge dieses Suchtgifts, die jemals in dem Land beschlagnahmt wurde, wie die Presse am Sonntag berichtete. Das aus Kolumbien stammende Kokain sollte in mehrere europäische Länder geschmuggelt werden. Es wurde in einer Lagerhalle im Süden Lissabons entdeckt.

Einer der festgenommenen Franzosen war von der spanischen Polizei zur Fahndung ausgeschrieben worden. Er soll einem internationalen Geldwäscherring angehört haben, der im März im Nobelbadeort Marbella zerschlagen worden war. Der weit verzweigte Ring soll über mehrere Jahre bis zu eine Milliarde Euro aus dem Drogen- und Waffenschmuggel, aus der Prostitution sowie aus Betrügereien, Erpressungen und Auftragsmorden verschoben und in Immobilien investiert haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Portugal: 6,1 Tonnen Kokain beschlagnahmt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen