Porno-Bosse locken junge Touristinnen in Sex-Falle

Clips bereits auf Gratis-Seiten.
Clips bereits auf Gratis-Seiten. ©AP
Sie stehen vor Bars und sprechen Touristinnen an: Auf Mallorca suchen Porno-Produzenten "Amateur"-Darstellerinnen für ihre Clips. Mit 500 Britischen Pfund (640 Euro) locken sie junge Frauen schließlich in die Sex-Falle.

Film-Produzenten suchen im Feierparadies Magaluf nach jungen Darstellerinnen für Clips. Wie der britische „Mirror“ berichtet, handelt es sich bei den Agenten jedoch um unseriöse Werber, die Touristinnen zu Porno-Drehs überreden wollen. Die Behörden sind bereits alarmiert, und warnen die Touristinnen. Doch viele geben sich den verführerischen Lockangeboten hin: Versprochen werden kostenlose Unterkünfte oder 640 Euro für eine Sex-Szene.

Frauen wird Anonymität vorgegaukelt

Den Frauen wird dabei Anonymität vorgegaukelt. Denn, so die Produzenten, die Filme würden “nur” auf anmeldepflichtigen Internetseiten im Ausland gezeigt. Doch erste Clips sind bereits auf Gratis-Pornoseiten abrufbar, wie “focus.de” unter Berufung auf den “Mirror” berichtet. Die Produzenten selbst stammen aus Deutschland, Osteuropa und den Niederlanden. Eine deutsche Internet-Seite suche derzeit sogar nach „hübschen, jungen und natürlichen Schauspielerinnen“ für „hochklassige Erotik-Produktionen in Mallorca“.

Magaluf geriet wegen Sex-Ausschweifungen immer wieder in die Schlagzeilen: 2014 wurde etwa bekannt, dass Frauen für Gratisgetränke Sex vor Publikum haben. Ein Video, das zeigte, wie eine 18-Jährige über 20 Männer oral befriedigt, sorgte international für Wirbel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Porno-Bosse locken junge Touristinnen in Sex-Falle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen