Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Popfest Wien eröffnet mit Rapper Skero und Pop-Chanteuse Gustav

Das zweite Popfest Wien startet seinen musikalischen Reigen am 5. Mai mit zwei Künstlerpersönlichkeiten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Skero und Gustav.
Popfest: Wien tanzt und singt mit!
Das Popfest 2010

Wien ist mit dem Popfest um ein Kultur-Highlight reicher: Der Karlsplatz wird Anfang Mai zum zweiten Mal für zehntausende Besucher zum Mekka heimischer Popmusik. Bei freiem Eintritt gibt die Wiener Pop-Szene vier Tage lang ein kräftiges Lebenszeichen von sich”, so Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny sichtlich erfreut.

Das zweite Popfest Wien startet am 5. Mai mit zwei recht unterschiedlichen Künstlern: Skero und Gustav.

Mit fünf Millionen You Tube-Clicks für seinen Hit “Kabinenparty” gelang dem zweifachen Amadeus-Preisträger Martin Schlager alias Skero nicht nur hierzulande der Durchbruch. Zur diesjährigen Popfest-Eröffnung wird Skero mit der 15-köpfigen Big Band SKI auftreten. Im Anschluss wird die Sound-Pionierin Eva Jantschitsch aka Gustav, die als Protagonistin des politischen Popsongs gilt, ein exklusives Popfest-Gastspiel geben.

“Das Popfest Wien (5.-8. Mai 2011) stellt einem breiten Publikum heuer wieder rund 40 spannende und innovative heimische Musikprojekte vor. Diskussionen, Präsentationen und Workshops zur heimischen Popkultur runden das Festivalprogramm ab”, so Popfest-Leiter Christoph Möderndorfer und Programmkurator Robert Rotifer.

Popfest Wien: Gustavs “Rettet die Wale” zur Einstimmung

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Popfest Wien eröffnet mit Rapper Skero und Pop-Chanteuse Gustav
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen