AA

Polizisten in Frauenkleidern auf der Jagd nach Handtaschenräubern

©Bilderbox
Auf der Jagd nach Handtaschenräubern setzt die japanische Polizei seit neuestem auf eine Spezialeinheit von männlichen Beamten in Stöckelschuhen, mit Perücken und Designertäschchen.

Die Einheit sei seit einem Monat auf nächtlichen Patrouillen in der Präfektur Aichi im Zentrum des Landes unterwegs, berichtete die Zeitung “Asahi” am Mittwoch.

Die Polizisten trügen dabei Röcke und Perlonstrümpfe und seien mit besonders auffälligen Handtaschen ausgestattet, um Räuber anzulocken. Um bei der Spezialeinheit mitzumachen, müssen Beamte dem Bericht zufolge jung und schlank sein und einen Schwarzen Gürtel in einer Kampfsportart wie Karate oder Judo vorweisen können.

Ein 26-jähriger Polizist sagte dem Blatt, er sei stolz auf den Job: “Es ist feige, Frauen anzugreifen, weil sie schwach sind.” Der Zeitung zufolge werden die Beamten in Frauenkleidern teilweise auch zu Zielscheiben, sie erhielten zweifelhafte Angebote von Bewunderern und auf der Straße werde ihnen nicht selten hinterhergepfiffen. Räuber gingen den Travestie-Polizisten bisher nicht auf den Leim.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Polizisten in Frauenkleidern auf der Jagd nach Handtaschenräubern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen