AA

Polizisten erschießen Obdachlosen

©AP
Los Angeles - Polizisten haben beim Versuch einen Obdachlosen zu überwältigen den Mann erschossen. Er soll bei dem Gerangel versucht haben einem Polizisten die Dienstwaffe zu entwenden, sagte der Polizeipräsident von Los Angeles, Charlie Beck, am Montag.
Polizei erschoss Obdachlosen in Los Angeles

Der Mann galt demnach als Verdächtiger bei einem Diebstahl: “Als die Beamten auf den Verdächtigen zugingen, hat er sich wiederholt den Anweisungen widersetzt und dann mit ihnen gekämpft. Dabei haben die Beamten Elektroschocker eingesetzt, um den Mann ruhigzustellen. Die Stromschläge hatten jedoch nicht den gewünschten Effekt und er hat seinen Widerstand fortgesetzt. Auf dem Boden, im Gerangel hat der Mann dann versucht, die Dienstwaffe aus dem Holster eines Beamten zu ziehen. Das hat dann zu Schüssen eines weiteren Beamten geführt.”

Interne Untersuchung

Eine interne Untersuchung soll nun Klarheit bringen und das Verhalten der Beamten vor Ort betrachten. Nach zahlreichen Zwischenfällen bei Polizeieinsätzen in den USA, die teilweise zum Tod von Unbewaffneten führten, wurden in den letzten Monaten Forderungen nach mehr Kontrolle über die Beamten laut. Insbesondere die Erschießung eines schwarzen Jugendlichen in der Stadt Ferguson hatte zu Protesten Tausender Bürger geführt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Polizisten erschießen Obdachlosen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen