Polizeikontrolle überschattet Austria Lustenau Test-Remis

©Hartinger
Die Exekutive kontrollierte im Testspiel von Austria Lustenau gegen WSG Tirol mehrere Zuschauer.
Polizeikontrolle im Austria Test
NEU
Kontrolle für Zaungäste
NEU
Bilder Austria Lustenau vs WSG Tirol
NEU

Zwei Polizisten kontrollierten Zuschauer, welche sich im ersten Testspiel der Lustenauer Austria und WSG Tirol im Hohenemser Herrenriedstadion abseits des Kunstrasenplatz Herrenried aufhielten. Anhänger und Besucher waren aufgrund der Covid-Verordnung nicht zugelassen, nur Medienschaffende und Funktionäre der Lustenauer Austria und der WSG Tirol. Es blieb aber bei Kontrollen und es kam zu keinen Beanstandungen seitens der Exekutive.

„Die Offensivaktionen müssen wir sauberer zu Ende spielen. Mit der Defensivleistung war ich zufrieden. Verbesserungspotzenzial gibt es nur im Angriff. Wir wissen aber ganz genau wo arbeiten können und die Mängel bis zum Frühjahrsstart beheben werden. Der Kader ist auf allen Positionen doppelt besetzt und es gibt mehr Flexibilität in der Aufstellung“, sagt Austria Lustenau Trainer Markus Mader nach dem 1:1-Remis im ersten Testspiel gegen den Bundesliga Tabellenzehnten WSG Tirol. Die Gäste führten durch ein Tor von Skrbo mit 1:0 (86.), doch der mitaufgerückte Kapitän Matthias Maak machte den Rückstand per Kopf wett (90.). Bei Austria Lustenau fehlten die zentralen Mittelfeldspieler Pius Grabher, Cham, Adriel, Marceta und Türkmen.   

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Polizeikontrolle überschattet Austria Lustenau Test-Remis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen