AA

Polizei zieht Bilanz über ruhiges Osterwochenende

Das Osterwochenende verlief recht ruhig.
Das Osterwochenende verlief recht ruhig. ©Roland Paulitsch, VOL.AT/Steurer
Das Osterwochenende in Vorarlberg verlief recht ruhig. Die Polizei Vorarlberg zieht nun Bilanz.

Während es in anderen Teilen Österreichs rund um Ostern zahlreiche Anzeigen aufgrund von Verstößen gegen die Covid-Bestimmungen gab, verlief das Wochenende in Vorarlberg recht ruhig: "Da war überhaupt nichts", erklärt die Polizeipressestelle für Vorarlberg auf VOL.AT-Anfrage. "Lediglich die Demonstration am Ostermontag und selbst die ist absolut ruhig verlaufen." Auch in Bezug auf Verstöße in der Gastronomie und im privaten und öffentlichen Raum sei nichts vorgefallen. "Ganz im Gegenteil", so die Auskunft der Polizeipressestelle.

Auch die Covid-Demo verlief ruhig. Bild: Roland Paulitsch

"Das ist alles legitim"

Einige Besucher aus Tirol, Deutschland und der Schweiz nutzen das Wochenende für einen Tagesausflug ins Ländle. "Manche haben das genutzt natürlich, dass sie einen Tagesausflug gemacht haben", so die Polizei. Von einem regelrechten Ansturm könne man aber nicht sprechen. So seien etwa mehrere Personen mit dem Zug oder Auto angereist, hätten einen schönen Tag in Vorarlberg verbracht und etwa das Gastronomieangebot im Land genutzt, um Essen zu gehen. Dies sei bei Gästen aus Österreich völlig in Ordnung, wenn der Gast einen negativen Corona-Test vorweisen könne, so die Polizei: "Das ist alles legitim." Schweizer und Deutsche dürfen nach wie vor nicht einreisen, die Grenzen werden weiterhin kontrolliert.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Polizei zieht Bilanz über ruhiges Osterwochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen