AA

Polizei warnt vor falschen Gewinnversprechen

Die Täter nehmen unter einer ausländischen Telefonnummer mit den Opfern Kontakt auf und teilen mit, dass sie im "Euro-Lotto" 49.900 Euro gewonnen hätten.
Die Täter nehmen unter einer ausländischen Telefonnummer mit den Opfern Kontakt auf und teilen mit, dass sie im "Euro-Lotto" 49.900 Euro gewonnen hätten. ©Symbolfoto: VOL.AT
Wie die Polizei mitteilt kommt es derzeit vermehrt zu Anrufen durch Betrüger, die hohe Euro-Summen als Gewinn einer sogenannten "Euro-Lotto"-Lotterie versprechen, wenn im Gegenzug Geld für Transport und Notar überwiesen werden.

Wenn Sie nicht aktiv an einer Lotterie teilgenommen haben, kann es sich nur um Betrug handeln! Das Bundeskriminalamt warnt vor Betrügern, die hohe Lottogewinne in Aussicht stellen.

Täter nehmen mit Opfern telefonisch Kontakt auf

Die Täter nehmen unter einer ausländischen Telefonnummer (zumeist mit der Vorwahl +49…. für Deutschland und +44…. für Großbritannien) mit den Opfern Kontakt auf und teilen mit, dass sie im "Euro-Lotto" 49.900 Euro gewonnen hätten. Für die Auszahlung des Gewinnes seien vorab für Transport und Notar 1.000 Euro vorzustrecken. Dazu werden die Opfer aufgefordert bei der nächsten Postfiliale Bitpanda-Gutscheine zu erwerben und die darauf angeführten Codes telefonisch durchzugeben.

Machen Sie sich bewusst:

  • Wenn Sie an keiner Lotterie teilgenommen haben, können Sie nichts gewonnen haben.
  • Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern. Zahlen Sie keine Gebühren.
  • Sollten Sie von dieser oder ähnlichen betrügerischen Aktivitäten betroffen sein bzw. Fragen zu diesen haben, stehen Ihnen die Spezialistinnen und Spezialisten der Kriminalprävention kostenlos und österreichweit zur Verfügung.

Weitere Informationen zu häufigen Betrugsmaschen finden Sie in den unten angeführten Links:

Betrügereien verhindern (bundeskriminalamt.at)

InformationsblattGewinnversprechen.pdf (bundeskriminalamt.at)

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Polizei warnt vor falschen Gewinnversprechen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen