AA

Polens Präsident als UNO-Generalsekretär?

Polens Präsident Kwasniewski hat sich als Nachfolger des 2006 abtretenden UNO-Generalsekretärs Kofi Annan ins Spiel gebracht. Voraussetzung: Größere Einflussmöglichkeiten durch eine UNO-Reform.

Einige Staatschefs hätten sich bereits mit ihm über den Posten unterhalten. Er sprach von einer interessanten Herausforderung, wenn die UNO eine aktivere politischere Rolle spielen könnte. „Aber wenn sie so funktioniert, wie sie das heute tut, dann bin ich komplett ungeeignet für eine solche Rolle.“

Normalerweise sollte der UN-Spitzenposten gemäß eines informellen Rotationssystems an einen Asiaten gehen, wenn der Afrikaner Annan nach seiner zweiten fünfjährigen Amtszeit nächstes Jahr die Stelle abgeben wird. Allerdings tun sich die asiatischen Länder Diplomaten zufolge schwer, sich auf einen Kandidaten zu verständigen. In dem Fall könnte dann ein Europäer Annans Nachfolge antreten.

Der einstige Kommunist Kwasniewski, der mittlerweile ins sozialdemokratische Lager gewechselt ist, hat sich für seine Rolle bei der Wandlung Polens von einem Ostblock-Staat in ein NATO- und EU-Mitglied im Westen einen guten Ruf erworben. Zudem erntete er von der EU und den USA Applaus, nachdem er zur friedlichen Lösung des Machtkampfs in der Ukraine beigetragen hatte. Zudem ist Polen ein enger US-Verbündeter im Irak.

„Die UN muss sich auf globale Themen wie Terrorismus oder Aids konzentrieren und muss mit anderen Instrumenten ausgestattet werden“, sagte Kwasniewski. Polen unterstütze die jüngst eingebrachten Vorschläge Annans zur Reform der Weltorganisation. Er wollte sich jedoch nicht dazu äußern, ob sein Land den Anspruch Deutschlands auf einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat unterstützen werde. Er könne sich allerdings auch vorstellen, die Sitze im Rat künftig nicht an einzelne Länder, sondern an größere, regionale Blöcke zu vergeben.

Kwasniewski trat 1995 als Präsident Polens die Nachfolge des Friedensnobelpreisträgers Lech Walesa an. Seine zweite Amtszeit endet in diesem Jahr, ein weiteres Mal darf er den Posten nicht besetzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Polens Präsident als UNO-Generalsekretär?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.