AA

Pole Position für Räikkönen

McLaren-Pilot Kimi Räikkönen hat die Pole Position für den Großen Preis von San Marino erobert. Unmittelbar dahinter landete WM-Spitzenreiter Fernando Alonso im Renault, Dritter wurde Jenson Button im BAR-Honda.

Im vierten Rennen der Formel-1-WM 2005 startet erstmals nicht Renault aus der Pole Position. Der finnische McLaren-Pilot Kimi Räikkönen markierte beim Grand Prix von San Marino in Imola in den Qualifying-Sessions am Samstag und Sonntag in 2:42,880 Minuten klare Bestzeit und verwies damit den spanischen WM-Leader Fernando Alonso auf Platz zwei. Aus der zweiten Reihe starten Jenson Button (GBR/BAR), der 2004 in Imola die „Pole“ geholt hatte, und Mark Webber (AUS/Williams). Der Start zum 25. GP von San Marino erfolgt um 14 Uhr.

Der Niederösterreicher Alex Wurz (McLaren) startet bei seinem Comeback-Rennen aus der siebenten Position, der Kärntner Patrick Friesacher (Minardi) von der 19. Stelle – nur sein Teamollege Christijan Albers (NED), der von der Strecke rutschte, blieb im Qualifying hinter Friesacher. Die Red Bulls von David Coulthard (GBR) und Debütant Vitantonio Liuzzi (ITA) stehen nur auf den Rängen 15 und 16, lediglich die Privatteams von Jordan und Minardi waren diesmal langsamer.

Das Ferrari-Tief setzte sich auch beim Heimrennen zunächst fort, Weltmeister Michael Schumacher, am Samstag Dritter, rutschte am Sonntag im Schlusssektor in der Rivazza-Kurve von der Strecke und fiel auf Platz 14 zurück. Sein Teamkollege Rubens Barrichello wurde Zehnter. Leader Alonso machte der klare Rückstand von 0,561 Sekunden ein wenig Sorgen. „Ich hoffe, dass dieser Abstand nur auf Grund der unterschiedlichen Teamstrategien zu Stande gekommen ist.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Pole Position für Räikkönen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.