AA

Pogatetz mit Boro im Viertelfinale

Österreich ist im Viertelfinale des UEFA-Cups noch mit einem Spieler vertreten. Emanuel Pogatetz hat am Mittwochabend mit Middlesbrough gegen die AS Roma den Aufstieg in die Runde der letzten acht geschafft.

Der englischen Mannschaft reichte im Olympiastadion eine 1:2-Niederlage zum Weiterkommen, hatte sie doch das Heimspiel mit 1:0 für sich entschieden, und die Auswärtstorregel sprach für die Gäste. Die Römer waren im gesamten Spiel überlegen und schufen sich auch eine Reihe von guten Torchancen, die jedoch nicht zuletzt durch den ausgezeichneten Australier Mark Schwarzer im Boro-Tor mit zwei Ausnahmen zunichte gemacht wurden. Der Premier League-Klub ging in der 32. Minute mit dem ersten gefährlichen Angriff in Führung. Hasselbaink köpfelte nach einer Flanke von Downing das entscheidende Auswärtstor. Mancini glückte in der 43. Minute mit einem wuchtigen Schuss aus elf Metern der verdiente Ausgleich. Nach Chancen für Mancini (53.) und De Rossi fiel in der 66. Minute das 2:1 für Roma. Parlour foulte Okaka und Mancini ließ sich die Elferchance nicht entgehen. In der 85. Minute kassierte Pogatetz nach einem rüden Foul an Mexes die gelbe Karte.

Mit dem FC Sevilla stieg auch der erste von zwei spanischen Klubs ins Viertelfinale auf. Die Andalusier machten durch Tore von Kanoute (29.) und Luis Fabiano (47.) das 0:1 vom Auswärtsduell mit Lille wett. Der Hamburger SV hat trotz eines Kraftaktes seinen größten internationalen Erfolg seit 16 Jahren verpasst. Der Zweite der deutschen Bundesliga setzte sich gegen Rapid Bukarest mit 3:1 durch, qualifizierte sich aber nach der 0:2-Hinspielniederlage auf Grund der Auswärtstorregel nicht für die Runde der letzten Acht. Damit ist der FC Schalke 04, der am Donnerstag gegen Palermo ein 0:1 aufholen muss, der letzte deutsche Verein im Europacup.

Link zum Thema:
UEFA-Cup
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Pogatetz mit Boro im Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen