AA

Platz für 90 neue Kollegen

Platz für bis zu 90 zusätzliche Mitarbeiter schafft der Prüfgeräte-Hersteller Omicron electronics GmbH mit einem Erweiterungsbau am bestehenden Standort in Klaus.

Er wird quasi als spiegelverkehrt „drangehängter“ U-förmiger Baukörper die Betriebsfläche des Hightech-Unternehmens verdoppeln. „Um dieses Potenzial von bis zu 90 weiteren Kolleg(inn)en wollen wir uns in den nächsten Jahren verstärken, je nach Geschäftsverlauf. Wir verzeichnen heuer und voraussichtlich auch 2006 eine ziemlich starke personelle Expansion, gebäudemäßig wollen wir jedenfalls im Frühjahr 2007 für bis zu 200 Beschäftigte gerüstet sein“, verwies der bei Omicron für Human Resources zuständige Harald Dörler im Gespräch auf die heute in Klaus gegebene Belegschaftsstärke von 110 Personen.

Weltweit stehen 145 auf der Omicron-Personalliste. Das bestehende „U“ wurde erst 2000 als ODC (Omicron Development Center) errichtet und mit dem Vorarlberger Bauherrenpreis ausgezeichnet. Auch für die nunmehrige Ausbaustufe, für die die Vorarbeiten bereits begonnen wurden und die die insgesamt siebte Vergrößerungs-Etappe der erst 15 Jahre jungen Hightech-Firma verkörpert, zeichnet planerisch das bewährte Architektenteam Nägele, Ritsch und Waibel verantwortlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Platz für 90 neue Kollegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen