Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Platz eins für Robbie

Mit 6,3 Millionen verkauften Alben seit Jänner 2000 schaffte es der Pop-Entertainer Robbie Williams auf Platz eins der Liste der Official UK Charts Company.

Diese stellt in Großbritannien die Hitparaden zusammen. Robbie Williams ist damit bisher der erfolgreichste britische Künstler des Jahrhunderts. Williams, der gerade sein sechstes Studioalbum „Intensive Care“ veröffentlicht hat, liegt knapp vor der Band Coldplay mit 6,2 Millionen verkauften Alben, wie die britische Inlandsnachrichtenagentur PA berichtete. Auf Platz drei kam Dido, die 5,7 Millionen Stück von ihren beiden Alben verkaufen konnte. Nicht in die Top Ten schafften es Kylie Minogue, Pink, Oasis, Craig David und Will Young.

1. Robbie Williams (6,3 Millionen)

2. Coldplay (6,2 Millionen)

3. Dido (5,7 Millionen)

4. Eminem (4,7 Millionen)

5. Westlife (4,2 Millionen)

6. Norah Jones (3,3 Millionen)

7. Blue (3,3 Millionen)

8. Anastacia (3,1 Millionen)

9. Stereophonics (2,8 Millionen)

10. Oasis (2,6 Millionen)ß

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Platz eins für Robbie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen