AA

Platz drei bei Heim-WM

Nach der schmerzlichen Niederlage gegen Deutschland haben die Fußballerinnen der USA bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land einen versöhnlichen Abschluss gefeiert.

Sechs Tage nach dem 0:3 im Halbfinale gegen die DFB-Elf gewann der Titelverteidiger am Samstag in Carson das „kleine Finale“ gegen Kanada mit 3:1 (1:1) und sicherte sich somit wenigstens noch den dritten Platz. Dieser kommt allerdings einem „Trostpreis“ gleich.

„Wir waren nach dem Spiel gegen die Deutschen ziemlich angeschlagen. Uns haben die Herzen geblutet. Daher bin ich stolz, wie die Mannschaft reagiert und sich gegen Kanada präsentiert hat. Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen“, meinte US-Trainerin April Heinrichs nach dem Erfolg über den Außenseiter.

Für den Sieg des über weite Strecken aktiveren zweifachen Weltmeisters vor 25.253 Zuschauer im nicht ganz ausverkauften Home Depot Center sorgten Kristine Lilly (22.), Shannon Boxx (51.) und Tiffeny Milbrett (80.) mit ihren Toren. Christine Sinclair (38.) hatte zwischenzeitlich den Ausgleich für die Kanadierinnen erzielt, die mit Platz vier das beste Ergebnis in der kanadischen Verbandsgeschichte erreichten.

Links zum Thema:
WM 2003
FIFA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Platz drei bei Heim-WM
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.