Plattform für junge Talente

Höchst-Neocoach Bernhard Erkinger setzt in Zukunft auf die Jugend.
Höchst-Neocoach Bernhard Erkinger setzt in Zukunft auf die Jugend. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Höchst-Neotrainer Bernhard Erkinger spricht vor dem Saisonstart, dass der Rheindeltaklub in der Gegenwart und Zukunft vorwiegend auf die Jugend setzt.

Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte überstand der FC Höchst das erste Jahr in der Regionalliga West. Doch wie heißt es so schön: Die zweite Saison ist bekanntlich die Schwerste. Nach dem Ende der Ära von Trainer Dieter Alge hat vor Kurzem der ehemalige Vollprofi Bernhard Erkinger das Coaching in Höchst übernommen. „Wir müssen schon im allerersten Meisterschaftsspiel hellwach sein und in der ersten Saisonhälfte so viele Punkte wie nur möglich auf die Habenseite bringen“, sprach Höchst-Neocoach Bernhard Erkinger Klartext. Die Weiterentwicklung der neu zusammengestellten Truppe hat Vorrang, erst in der nächsten Saison 2015/2016 muss man sich höhere Ziele stellen. Für Höchst hat der Klassenerhalt abermals oberste Priorität, wenngleich Erkinger außer den zwei Topfavoriten Austria Salzburg und Wattens eine Ausgeglichenheit aller übrigen Mannschaften in der Westliga erwartet. Für Erkinger ist es eine neue tolle Herausforderung und Aufgabe im Amateurbereich zu arbeiten. „Wir wollen auch ein Ausbildungsverein werden und den jungen Talenten eine Plattform bieten.“ Alle sieben Neuzugänge sind unter 23 Jahre jung. Besonders von Exprofi Julian Erhart (22) erwartet man im Lager von Höchst sehr viel. Doch alle sieben Neuen haben die Qualität in der Startelf zu stehen. Natürlich gilt es den letztjährigen zwölften Endrang zu verbessern und das ist allemal auch drin. In der Vorbereitung wurde auf das Spielsysteme großer Wert gelegt. „Wir sind als Kollektiv stark und versuchen mit kontrollierter Offensive zum Erfolg zu kommen (4/2/3/1). Und die Höchster Truppe wird positiv überraschen, weil es eine junge, hungrige Einheit ist.

Neuzugang Ernis Spahiu hat vom Schweizer Fußballverband noch keine Spielgenehmigung erhalten. Nach einem Jahr verletzungsbedingter Pause (Ödem im Knöchel) versucht Niklas Schranz in den nächsten Wochen ein Comeback. Doch der Trainingsrückstand lässt zum Saisonstart noch keinen Einsatz zu. Erfreulich, dass neun Eigenbaus im Kader von Höchst stehen.

FUSSBALL: Blum FC Höchst (Daten und Fakten)

Präsident: Beat Grabherr

Stadion: Rheinaustadion

Gründungsjahr: 1921

Kader 2014/2015

Mathias Nagel (Torhüter/Kapitän/32), Fabian Tscheliesnig (Torhüter/20), Onur Polat (19), Martin Hämmerle (31), Dominik Helbok (18), Samir Karahasanovic (31), Ahmet Caner (24), Manuel Plankensteiner (22), Dominik Gregotsch (24), Oliver Authried (19), Johannes Ruepp (30), Fabian Koch (22), Michael Gehrer (22), Rifat Sen (23), Robert Blum (24), Niklas Schranz (20), Julian Rupp (21), Julian Mair (20), Patrick Maldoner (20), Dennis Kloser (22), Ernis Spahiu (Lie/17), Daniele Lamorte (CH/18), Julian Erhart (22)

Trainer: Bernhard Erkinger

Kotrainer: Alexander Schwärzler

Tormanntrainer: Alexander Schwärzler

Betreuer: Marcel Meier

Physiotherapeutin: Claudia Lubetz

Sportlicher Leiter: Andreas Helbok

Alle Herbst-Meisterschaftsspiele der Saison 2014/2015

26. Juli, 17 Uhr: FC Höchst – TSV St. Johann/Pongau

3. August, 17.30 Uhr: FC Kitzbühel – FC Höchst

10. August, 16 Uhr: FC Höchst – FC Hard

14. August, 18 Uhr: USC Eugendorf – FC Höchst

17. August, 17 Uhr: FC Höchst – SC Schwaz

22. August, 19 Uhr: Altach Amateure – FC Höchst

30. August, 17 Uhr: FC Höchst – TSV Neumarkt

6. September, 16 Uhr: FC Bizau – FC Höchst

14. September, 16 Uhr: FC Höchst – Wacker Innsbruck Amateure

20. September, 15.30 Uhr: Austria Salzburg – FC Höchst

27. September, 16 Uhr: FC Höchst – SV Seekirchen

4. Oktober, 16.30 Uhr: FC Kufstein – FC Höchst

12. Oktober, 15 Uhr: FC Höchst – WSG Wattens

19. Oktober, 15 Uhr: FC Höchst – FC Dornbirn

25. Oktober, 17.15 Uhr: FC Pinzgau/Saalfelden – FC Höchst

2. November, 14 Uhr: TSV St. Johann/Pongau – FC Höchst

9. November, 14 Uhr: FC Höchst – FC Kitzbühel

Die Frühjahrsmeisterschaft beginnt am 21. März 2015

Testspiele

FC Höchst – FC Dornbirn 1:3

FC Höchst – FC Wolfurt 4:1

FC Höchst – FC Lauterach 3:2

FC Höchst – SC Fußach 2:0

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Plattform für junge Talente
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen