AA

Plank, Özcan und SCR Altach die Besten

©Philipp Steurer
Dornbirn. Die Feldkircherin Bettina Plank aus dem Lager Karate, der Götzner Nationalspieler Ramazan Özcan und das Team des SCR Altach wurde im Rahmen der großen Sportnacht in Dornbirn von einer Fachjury zu den besten Vorarlberger Sportlern des letzten Jahres gekürt.

Im Vorfeld des Internationalen Tages des Sports am Mittwoch, 6. April, lud die Landesregierung am Donnerstag (31. März) gemeinsam mit dem ORF Vorarlberg und den Vorarlberger Nachrichten zur großen Sportnacht ins Dornbirner Messeareal. Im Mittelpunkt des Abends stand die Wahl der heimischen Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2015. Worte des Dankes und der Anerkennung richteten Landeshauptmann Markus Wallner und Sportlandesrätin Bernadette Mennel an die vielen erfolgreichen Vorarlberger Athletinnen und Athleten.

“Vorarlbergs Sportlerinnen und Sportler sind wichtige Vorbilder für unsere Kinder und Jugendlichen”, bekräftigten Wallner und Mennel einmal mehr. Der Landeshauptmann sprach von einer “Bilanz, die sich sehen lassen kann”. Viele besondere Momente hätten das Sportjahr 2015 aus Vorarlberger Sicht geprägt, sagte Wallner. Dabei erinnerte er an die Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF), die in Vorarlberg und Liechtenstein über die Bühne gegangen sind, an die sensationelle Europacup-Teilnahme des SCR Altach, die Weltmeistertitel der Radballer und Kunstradfahrer und den Doppelsieg der Vorarlberger Snowboarder beim SBX-Weltcup im Montafon. “Hinter allen sportlichen Spitzenleistungen steckt großer Einsatz. Neben den Athletinnen und Athleten haben sich auch die engagierten Betreuerteams, die Vereine und alle, die zum Erfolg beitragen, ein großes Dankeschön verdient”, bekräftigte der Landeshauptmann.

“Dem Sportland Vorarlberg alle Ehre gemacht”

“Mit den erstklassigen Leistungen habt ihr dem Sportland Vorarlberg wieder alle Ehre gemacht”, freute sich auch Sportlandesrätin Bernadette Mennel über die tollen Erfolge, die im Vorjahr eingefahren werden konnten. Mit einem Hinweis auf die beachtlichen Ausgaben des Landes im Sportbereich sprach Mennel von einem “klaren Bekenntnis des Landes sowohl zum Nachwuchs- und Breitensport als auch zum Spitzensport”. Rund 13 Millionen Euro stehen im laufenden Landesbudget für den Sport bereit. In den letzten fünf Jahren sind aus dem Budgettopf “Sport” fast 70 Millionen Euro investiert worden. Dass man sich auf dem Erreichten nicht ausruhe, belege die neue Sportstrategie, die vor knapp drei Wochen präsentiert wurde, führte Mennel aus: “Am ambitionierten Fahrplan und herausfordernden Arbeitsprogramm wird bereits intensiv gearbeitet”.

Erfolgreiches Sportjahr 2015

Die Wahl der Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2015 erfolgte in den Kategorien “Behindertensport”, “Mannschaft”, “Special Olympics”, “Sportlerin” und “Sportler”. Zudem wurde ein Spezialpreis vergeben. In der Kategorie “Behindertensport” konnte sich Rollstuhltennisspieler Thomas Flax vom RC ENJO Vorarlberg durchsetzen, zur besten Mannschaft wurde der Cashpoint SC Rheindorf Altach gekürt. In der Kategorie “Special Olympics” gab es eine Auszeichnung für Tennisspielerin Nicole Raid vom Integrativen Sportverein der Caritas – IKADES. Zur besten Vorarlberger Sportlerin des Jahres 2015 wurde Karateka Bettina Plank vom KC Mäder gewählt, zum besten Sportler Fußball-Torwart Ramazan Özcan. Den Spezialpreis erhielt die Skirennläuferin Nina Ortlieb als Juniorenweltmeisterin.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Vorarlberger Musiker und Komponisten George Nussbaumer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Plank, Özcan und SCR Altach die Besten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen